Campus KSD am Departement Wirtschaft

Campus KSD ist eine Weiterbildungsplattform für sanitätsdienstliche Themen bei Grossereignissen und Katastrophen. Extreme Ereignisse wie Hochwasser, Epidemien, Erdbeben, Schadenfälle im Bereich kritischer Infrastrukturen oder Terroranschläge geschehen meist ohne Vorwarnung.

Es ist wichtig, dass sanitätsdienstliche und medizinische Einsatzkräfte kompetent und effizient handeln.

Mit dem Campus KSD hat die Berner Fachhochschule Wirtschaft und der Koordinierte Sanitätsdienst (KSD) ein modular aufgebautes Weiterbildungsangebot entwickelt. Die Inhalte sind wissenschaftlich fundiert und fokussieren auf die Vermittlung der benötigten Kompetenzen zur Bewältigung von Grossereignissen. Dazu gehören alle Massnahmen zur Vermeidung, Vorbereitung, Erkennung, Bewältigung sowie Nachbearbeitung von Krisen und ausserordentlichen Ereignissen. 

Neben Fachkursen und CAS-Weiterbildungen (im Aufbau) werden jährliche Veranstaltungen zu spezifischen Themen angeboten.

Weiterbildungsangebot BFH Wirtschaft

KSD-Konferenzen

Die KSD-Konferenz ermöglicht es Ihnen, sich regelmässig zu sanitätsdienstlichen Themen mit Relevanz für Grossereignissen und Katastrophen auszutauschen und entsprechende Netzwerke zu pflegen. Die Konferenz findet seit 2018 jährlich und mit einem thematischen Fokus statt und beleuchtet neuste Erkenntnisse und Entwicklungen aus Wissenschaft und Praxis.

Nächste Konferenz:

3. KSD-Konferenz zum Thema «Klimawandel - Herausforderungen für das Gesundheitswesen»

Die Veranstalter haben entschieden, die KSD-Konferenz um ein Jahr zu verschieben. Genaues Datum wird anfangs 2021 bekannt gegeben.

Bisherige Konferenzen:

  • 29./30. August 2019 «Risikoszenarien im Gesundheitswesen - Sind wir auf Notlagen vorbereitet?»
    Zum Rückblick auf die Konferenz 2019
  • 13./14. September 2018 «Cybersicherheit im Gesundheitswesen»

Weitere Weiterbildungsangebote

CAS

Ab 2020 organisiert das Schweizerische Zentrum für Notfall- und Katastrophenpharmazie einen CAS-Universitätskurs «Arzneimittel und Medizinprodukte in Not- und Katastrophenfällen». Der CAS-Lehrgang steht allen Angehörigen der Gesundheitsberufe offen, die ihre pharmazeutische und pharmakologische Kenntnisse in diesem Bereich entwickeln und vertiefen möchten. 

Die Unterrichtssprache ist ausschliesslich Englisch.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.