Wirtschaftsrecht für Nicht-Juristinnen und -Juristen

Wie legen Unternehmen, Mitarbeitende und Kunden ihre Beziehungen untereinander fest? Im CAS Wirtschaftsrecht lernen Sie als Nicht-Jurist/in die relevanten Rechtsgebiete kennen.

Das CAS Wirtschaftsrecht bringt Ihnen anwendungssicher den Umgang mit dem Schweizerischen Recht näher.

  • Sie erarbeiten sich Grundlagenwissen über die wichtigsten rechtlichen Situationen und Fragen der Unternehmenspraxis
  • Sie sehen juristische Risiken voraus und treffen wirksame Gegenmassnahmen
  • Sie bewältigen Konflikte effektiv
  • Sie bilden sich praxisnah weiter
  • Für die Teilnahme am CAS benötigen Sie keine juristischen Vorkenntnisse

Vom Seminarraum in den Gerichtssaal - mit dem CAS Wirtschaftsrecht sind Sie in Kontakt mit der Praxis.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 21 Studientage
  • Unterrichtstage Donnerstag, Freitag und Samstag, alle 2 Wochen
  • Anmeldefrist 6 Wochen vor Start, bei verfügbaren Plätzen auch spätere Anmeldung möglich
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 8’500
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern, Schwarztorstrasse 48
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung Herbst 2020

Inhalt + Aufbau

Portrait

Verdichtet und zielorientiert. Das CAS Wirtschaftsrecht fördert Ihr Wissen, damit Sie bei relevanten rechtlichen Fragestellungen in der Unternehmenspraxis den Durchblick behalten. Sie können dadurch Situationen besser einschätzen und wirksame Massnahmen treffen. Juristische Risiken sehen Sie voraus und treten Konflikten bestimmt und effizient entgegen.

Ausbildungsziel

Mit dem CAS Wirtschaftsrecht verschaffen Sie sich den Überblick über die rechtlichen Grundlagen und können so Entscheidungen noch besser fällen und begründen.

  • Sie konzentrieren sich auf die wirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge statt sich in Details zu verlieren.
  • Sie verstehen die verschiedenen rechtswissenschaftlichen Methoden als Tools, die Sie auch in anderen Situationen anwenden können.
  • Sie können sich von Rechtslagen in Unternehmungen und Verwaltungen eine eigene Meinung bilden.
  • Sie handhaben juristische Risiken bewusst, nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen und mit gesundem Menschenverstand.

Das CAS Wirtschaftsrecht bringt Sie raus aus dem Klassenzimmer in direkten Kontakt mit den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren aus der Welt des Wirtschaftsrechts, deren Rechtsgebieten, Denkweisen und Erfahrungen.

  • Juristisches Arbeiten: Stöbern in Datenbanken und der Juristischen-Bibliothek der Uni Bern.
  • Verträge: Kommunikation und gesunder Menschenverstand statt ineffizientes Prozessieren.
  • Persönlichkeits- und Datenschutz: Der Datenschützer oder mit der Wasserpistole gegen den Flächenbrand.
  • Steuerrecht: Wirtschaft meets Verwaltung.
  • Wirtschaftsstrafrecht: Im Regionalgefängnis Burgdorf.
  • Strafprozessrecht: Eine Gerichtsverhandlung oder das Zittern des Ganoven und die Selbstreflexion des Richters.
  • Privatversicherungen: Recht als Business einer Unternehmung.
  • Contract Management: Ein Vertrag von der Planung bis zum (bitteren) Ende oder «Wir sehen uns vor Gericht!»
  • Wirtschaftsrecht wohin? Im Bundeshaus mit einer Politikerin.
  • Transferbericht: Ich hab’s verstanden! Was nun?

Die modernen Kommunikationsmöglichkeiten ermöglichen sowohl eine Individualisierung als auch eine Verschiebung der reinen Wissensvermittlung hin zum Selbststudium. Dadurch wird in der Präsenzzeit Raum frei, für das, was am eigenen Schreibtisch nicht möglich ist: Der Kontakt mit interessanten Menschen in ihren wirtschaftsrechtlichen Arbeitswelten. Selbstverständlich kommen aber auch die einzelnen relevanten Rechtsgebiete und das juristische Arbeiten an sich nicht zu kurz.

  • Lernberichte
  • Gruppenarbeiten

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in «Wirtschaftsrecht für Nicht-Juristinnen und -Juristen)» (12 ECTS-Credits)

Dozentinnen + Dozenten

Unsere Dozierenden sind ausgewiesene Expertinnen und Experten mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen in den jeweiligen Themenbereichen. Sie verfügen in der Regel über ein Hochschulstudium und über langjährige Praxiserfahrung sowie Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 

Voraussetzungen + Zulassung

Recherchieren Sie gerne und analysieren Sachverhalte? Können Sie selbst komplexe Fälle auf den Wesenskern reduzieren? Liegen Ihnen logisches Denken und stringentes Formulieren? Wissen Sie, welche Rechte und Pflichten Arbeitgebende haben und wann sich Mitarbeitende strafbar machen?

Diese berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an:

  • Fachkräfte auf allen Stufen sowie Unternehmerinnen und Unternehmer, die wichtige Rechtsgrundlagen kennen und in ihre geschäftsrelevanten Entscheidungen miteinbeziehen wollen
  • Führungskräfte oder angehende Führungskräfte, die zusätzlich zu ihrer Erstausbildung eine juristische Weiterbildung besuchen wollen

Zulassungsbedingungen

Mit einem Hochschulabschluss und mindestens zwei Jahren Berufserfahrung können Sie jetzt beginnen. Steigen Sie ebenfalls ein mit einer gleichwertigen Aus- oder Weiterbildung und mehrjähriger Berufserfahrung. In diesem Fall absolvieren Sie den Kurs Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten, der für alle Studierenden ohne Hochschulabschluss obligatorisch ist. Ausnahme: Sie haben dieses Modul bereits im Rahmen eines anderen CAS besucht.

Wichtig zu wissen:

Für die Teilnahme an diesem CAS benötigen Sie keine juristischen Vorkenntnisse.

Ausnahmen

Die zuständige Studienleitung entscheidet «sur dossier» über die Zulassung nach Eingang Ihrer Anmeldung.

Bewerbungen aus dem Ausland

Bitte melden Sie sich über das Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie die Studienleitung, die für Ihren Studiengang zuständig ist.

Der Besuch des Kurses Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten ist obligatorisch für alle Studierenden ohne Hochschulabschluss. Er vermittelt die methodischen Fähigkeiten für den erfolgreichen CAS-Abschluss.

Für alle Studierenden unserer CAS-Angebote bieten wir eine halbtägige Veranstaltung «Wirkungsvolles Lernen» an. Der Besuch wird wärmstens empfohlen und ist für die CAS-Studierenden kostenlos. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Ihnen die Besonderheiten des anwendungsorientierten Lernens im Fachhochschulkontext vermittelt.

Organisation + Anmeldung

Die Dauer des Studiengangs beträgt 21 Studientage. Die Unterrichtstage sind jeweils vierzehntäglich Donnerstag, Freitag und Samstag (ganztags). Er umfasst maximal 24 Teilnehmende.

Direkt zur Online-Anmeldung

Dokumente, die für die Anmeldung benötigt werden.

Die Anmeldung erfolgt Online über ein Anmeldeformular. Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument):

  • Diplome,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Passfoto (im JPG-Format).

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie sie bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben.

Organisatorisches zum CAS

Donnerstag, Freitag und Samstag ganztags, alle 2 Wochen

Der Stundenplan wird ungefähr ein halbes Jahr vor Studienstart publiziert.

Der Anmeldeschluss für den Studiengang ist 6 Wochen vor Start. Bei verfügbaren Plätzen nehmen wir Ihre Anmeldung gerne auch später entgegen.

CHF 8’500

Sämtliche Pflichtliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Studienort + Infrastruktur