Public Sector Innovation

Interessieren Sie sich für Innovationen im öffentlichen Sektor? Mit diesem Fachkurs leisten Sie einen bedeutenden Beitrag für eine zukunftsfähige Verwaltung.

Die digitale Transformation fordert die Innovationskraft der öffentlichen Verwaltung. Diese Weiterbildung gibt Ihnen einen Überblick über notwendige Denk- und Arbeitsweisen sowie Konzepte zur Zukunft eines datengetriebenen, inklusiven und transparenten Staates. Anhand konkreter Praxisbeispiele aus dem In- und Ausland lernen Sie entsprechende Methoden und Lösungsansätze kennen.

  • Sie verstehen Konzepte der digitalen Transformation und Innovation im öffentlichen Sektor wie Design Thinking, Open Government, Digital Government und Anticipatory Government.
  • Sie kennen konzeptuelle und methodische Ansätze zur (Mit-)Gestaltung der Zukunft des Staates wie Storytelling, Prototyping und Iteration.
  • Sie lernen die Grundlagen für den Umgang mit Daten im öffentlichen Sektor (Data Literacy) und dazugehörige technologische Konzepte für die öffentliche Verwaltung (wie z.B. Linked Data, MyData oder Künstliche Intelligenz).

Der Fachkurs ermöglicht flexibles und interaktives Lernen und findet vollständig online statt. Der Kurs ist nicht auf technische Anwendungen angelegt und setzt keine technischen Vorkenntnisse voraus.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Fachkurs
  • Dauer 6 Wochen
  • Unterrichtstage Freitag
  • Anmeldefrist 10 Tage vor Start, im Fall einer späteren Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte
  • Anzahl ECTS Keine bzw. 3 ECTS-Credits, abhängig von Zulassung
  • Kosten CHF 1’950
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Online über MS Teams
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung 7. Mai 2021

Inhalt + Aufbau

Portrait

Wie sieht ein innovativer, datengetriebener, inklusiver und transparenter Staat aus? Der Kurs bietet eine Einführung und vermittelt die konzeptuellen Grundlagen dazu.

Ausbildungsziel

  • Sie kennen grundlegende Konzepte für den Umgang mit Daten und neuen Technologien im öffentlichen Sektor.
  • Sie verstehen, wie diese Konzepte die Partizipation von Bürger*innen und weiteren Anspruchsgruppen stärken.
  • Sie wenden die Design-Thinking-Methode an und erstellen einen kleinen Prototypen.

Der Fachkurs ist in sechs Module unterteilt. Jedes Modul umfasst eine zweistündige Online-Session mit einer Vor- und Nachbereitung im begleiteten Selbststudium.

Modul 1: Innovation and Future of Government

Welche Konzepte prägen die Diskussion rund um die Zukunft des Staates? In diesem Modul vermitteln wir Ihnen die verschiedenen Konzepte, welche für die Diskussion rund um die Zukunft der öffentlichen Verwaltung wegleitend sind und zeigen auf, welche Rolle die Innovation darin spielt.

  • Open Government
  • Digital Government
  • Anticipatory Government
  • Collaborative Innovation
  • Open Innovation
  • Design Thinking

Modul 2: Future of Democracy

Die digitale Transformation wirkt sich auch auf die Art der kollektiven Entscheidungsfindung aus. In diesem Modul zeigen wir Ihnen, wie diese datengetrieben und partizipativ erfolgen kann.

  • Digital Democracy
  • Participative Democracy
  • Smart City

Modul 3: Sustainable Transformation

In diesem Modul lernen Sie, wie die Transformation im öffentlichen Sektor zu einer inklusiven Gesellschaft und zu Nachhaltigkeit beitragen kann und worauf dabei zu achten ist.

  • Accessibility und Inklusion
  • Digitalisierung und Umwelt
  • Public Value

Modul 4: Design Thinking praktisch anwenden

Die Komplexität der heutigen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen erfordern neue Ansätze, um die Vielfalt der Akteure, die Vielzahl an unbekannten Faktoren sowie die Geschwindigkeit der gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen zu berücksichtigen. Mit Experimentieren und Storytelling können neue Ideen und Vorhaben angestossen und skaliert werden.

  • Prototyping und Iterating
  • Storytelling und Advocacy

Modul 5 & 6: Data and Technology in Government

Wie kann das Potenzial von Daten und Technologien für den öffentlichen Sektor ausgeschöpft werden? In diesem Modul vermitteln wir Ihnen Konzepte für einen datengetriebenen öffentlichen Sektor, ein Grundverständnis der relevanten Technologien und deren Anwendung in der öffentlichen Verwaltung und diskutieren die damit zusammenhängenden Herausforderungen.

Session 5:

  • Open Data und personenbezogene Daten (Linked Data, MyData), Smart City

Session 6:

Chatbots und weitere Anwendungen der künstlichen Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung

Der Fachkurs findet vollständig online statt. Das Wissen wird im Selbststudium über thematische Kurzvideos und Texte vermittelt und in wöchentlichen virtuellen interaktiven Sessions und Übungen vertieft. Das kollaborative Lernen in der Klasse wird gezielt gefördert.

  • Sie erhalten konzeptuelle sowie methodische Grundlagen und konkrete Anwendungsbeispiele aus dem In- und Ausland in Form von Kurzvideos oder Texten vermittelt (z.B. aus dem Smart-City-Bereich).
  • Sie wenden das im Selbststudium angeeignete Wissen in Kleinaufträgen an und vertiefen Ihre Kenntnisse in den sechs zweistündigen virtuellen Sessions mit Expert*innen.
  • Sie sind Teil einer Online-Klassencommunity und tauschen sich während der Dauer des Fachkurses in geschlossenen virtuellen Räumen mit anderen Teilnehmer*innen aus (Online-Forum und kollaborative didaktische Methoden während der Online-Sessions).

Die praxisnahe Vermittlung und Besprechung der Inhalte bilden einen Grundpfeiler des didaktischen Konzepts. Deshalb werden die Inhalte jeweils anhand von konkreten Fallbeispielen vermittelt.

Sie werden während der Dauer des Fachkurses in Ihrem Lernprozess durch die Kursleiterin betreut und begleitet. Nach jedem Modul können Sie Ihren Lernfortschritt anhand von Quiz und Kleinaufträgen testen und nachverfolgen.

Der Kurs ist nicht auf technische Anwendungen angelegt und setzt keine technischen Vorkenntnisse voraus.

Der Kompetenznachweis ist nur von Teilnehmer*innen zu erbringen, welche die 3 ECTS-Credits für den Fachkurs angerechnet haben möchten und für ein Studium zugelassen sind. Er setzt sich aus den Noten zusammen, die Sie bei einer kleinen Prüfung in Form eines Quiz oder Kurztextes jeweils am Ende eines Moduls absolvieren.

Titel + Abschluss

Fachkurs «Public Sector Innovation»

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung. Sofern Sie die Zulassungsbedingungen für ein Studium an einer Fachhochschule erfüllen und den Kompetenznachweis erfolgreich erbringen, erhalten Sie 3 ECTS-Credits. Diese werden auf der Bestätigung ausgewiesen.

Dozierende

Unsere Dozent*innen sind ausgewiesene Expert*innen mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 

Voraussetzungen + Zulassung

Sie sind im öffentlichen Sektor tätig und an dessen Zukunftsentwicklungen interessiert? Sie möchten sich Grundwissen im Umgang mit Daten und neuen Technologien in der Verwaltung aneignen und damit verbundene Kompetenzen erwerben? Dann passt der Fachkurs Public Sector Innovation optimal zu Ihren Erwartungen.

Zulassungsbedingungen

Der Fachkurs steht allen Interessierten offen. Für die Teilnahme am Fachkurs müssen Sie keine Zulassungsbedingungen erfüllen. Wenn Sie ECTS-Credits erwerben möchten, gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen der Weiterbildung: ein Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Studienorganisation oder die Studiengangsleitung.

Sprachkenntnisse

Unterrichtssprache ist Deutsch. Vereinzelte Texte oder audiovisuelle Inhalte sind in Englisch.

Organisation + Anmeldung

Der Fachkurs dauert insgesamt 6 Wochen, mit einer vorangehenden zweiwöchigen «Onboarding-Phase». Während dieser stellen Sie sicher, dass Sie Zugang zur Lernplattform und den Unterrichtsmaterialien haben. Max. Teilnehmer*innenzahl 30.

Direkt zur Online-Anmeldung

Informationen zum Fachkurs

Rechnen Sie mit einem Aufwand von insgesamt 3 Tagen. Darin enthalten sind

  • ca. 120 Minuten Aufwand pro Woche fürs Selbststudium (Vermittlung von Inhalten über Kurzvideos und Texten sowie Vor- und Nachbereitungsaufgaben)
  • 120 Minuten pro Woche für die Teilnahme an den virtuellen interaktiven Online-Sessions.
  • ca. 60 Minuten Aufwand pro Woche für Aufträge (Quiz oder Kurztext)

Die interaktiven Online-Sessions finden jeweils freitagabends 16.30h - 18.30h Uhr statt wie folgt:

  • 7. Mai 2021
  • 21.Mai 2021
  • 28. Mai 2021
  • 4. Juni 2021
  • 11. Juni 2021
  • 18. Juni 2021

Am 14. Mai 2021 findet keine Session statt.

Anmeldeschluss ist 2 Wochen vor Start. Kontaktieren Sie uns bitte im Fall einer späteren Anmeldung.

Das Klassenforum auf MS-Teams wird am 21. April 2021 geöffnet, damit alle genug Zeit haben, die ersten Kurzvideos anzuschauen und sich auf der MS-Teams Plattform einrichten zu können (Onboarding).

CHF 1’950

Es gelten das Weiterbildungsreglement der Berner Fachhochschule (WBR) sowie die Ausführungsbestimmungen zum Weiterbildungsreglement. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Beratung + Infoveranstaltungen

Studienberatung

Wir sind gerne für Sie da, kontaktieren Sie uns.

Kursleiterin

Studienorganisatorin

Infoveranstaltungen

Zusätzlich zu den Infoveranstaltungen an der BFH Wirtschaft bieten wir Ihnen selbstverständlich unsere persönliche Beratung an. Telefonisch oder direkt online via MS Teams.
Kontaktieren Sie uns unverbindlich via E-Mail weiterbildung.wirtschaft@bfh.ch oder Telefon 031 848 34 02.

Studienort + Infrastruktur

Virtuell, auf MS-Teams

Zugriff zu MS-Teams 2 Wochen vor Kursstart.