Kristina Herbst

Profil

Kristina Herbst Wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • Présence Mardi
    Jeudi
    Vendredi
  • Adresse Berner Fachhochschule
    Haute école des arts de Berne
    Konservierung und Restaurierung
    Fellerstrasse 11
    3027 Bern

Activités

  • Verantwortlich für das Atelier SkillsLab im Fachbereich Konservierung und Restaurierung

  • Lehre im Grundstudium im FB Konservierung Restaurierung

  • Forschung

  • Präventive Konservierung (Lagerung, Dokumentation, Verpackung und Transport, Display)

  • Integrated Pestmanagement

  • Strategien zum Erhalt von Kunst im öffentlichen Raum / Kunst am Bau

  • Materialforschung

  • Konservierung und Restaurierung von Gemälden und gefassten Holzobjekten

Enseignement

  • Fachbereich Konservierung und Restaurierung an der Hochschule der Künste Bern

  • Modul SkillsLab (Begleitung praktischer Arbeiten)

  • Modul Preventive Conservation

Recherche

  • Pubilc Art

  • Konservierungsforschung

  • Erhalt von Kunst im Aussenraum

  • Untereloxaldruck

Parcours professionnel

  • Studium:

    Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. 2007 Abschluss als Master of Arts (M.A.). 2005 Abschluss als Dipl. Restauratorin (Gemälde/Skulptur).
Innerhalb der Master-Thesis an der HAWK in Hildesheim wurde die Problematik des Umgangs mit Kunst im öffentlichen Raum dargestellt und anhand der Restaurierungsgeschichte einzelner Fallbeispiele aus Hannover thematisiert. Titel der Thesis: 'Von ANTES bis WURMFELD: Zum konservatorischen Umgang mit der 'Strassenkunst' in Hannover'.
In der Diplomarbeit (2005), ebenfalls an der HAWK in Hildesheim, wurde die Werkgruppe 'Dynamische Strukturen' (1957-63) des deutschen Malers und Bildhauers Heinz Mack aus technologischen und konservatorischen Gesichtspunkten betrachtet.
    Tätigkeiten:
    Seit 2004 selbstständige Tätigkeit als Restauratorin für Museen, Galerien und Private, wie bspw. Kestnergesellschaft Hannover, Neue Nationalgalerie Berlin, ZKM - Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, 
Berlinische Galerie Berlin,
 Werkbundarchiv - Museum der Dinge Berlin,
Hamburger Bahnhof Berlin oder
 Spielmuseum und Stiftung Spiel Soltau. Seit 2009 selbstständige Restauratorin für schweizerische Privatsammlungen in Zürich und Bern.
    2009/2010 Vertretungsdozentur für Prof. Renate Kühnen an der Hochschule der Künste Bern.
    2011-2016 Beauftragte für Chancengleichheit an der HKB.
    Seit 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HKB in der Lehre im Fachbereich Konservierung und Restaurierung sowie im Forschungsschwerpunkt Materialität in Kunst und Kultur. Mitarbeit an Innosuisse und Agora geförderten Forschungsprojekten.
  • 2000-2005 Diplom Restauratorin für Gemälde und gefasste Holzobjekte HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen
  • 2005-2007 Master of Arts HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Projets

  • Innosuisse: APRICOT - Automation process for an individualized crown on tooth

Connaissances linguistiques et connaissances de pays

  • Deutsch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Englisch - Konversationssicher
  • Französisch - Konversationssicher