Celestina Widmer

Profil

Celestina Widmer Assistentin

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Haute école des arts de Berne
    Forschung
    Fellerstrasse 11
    3027 Bern

Activités

  • SNF Forschungsprojekt "Ästhetiken des Im/Mobilen" (2022-2026)

Parcours professionnel

  • Celestina Widmer studierte Zeitgeschichte und Germanistik an der Universität Fribourg. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie aus postkolonialer Perspektive die Repräsentationen der sogenannten «Völkerschauen», die zwischen 1927 und 1964 im Zirkus Knie stattfanden. Celestina Widmer arbeitete unter anderem als Unterassistentin an der Universität Fribourg sowie im Bereich der Organisationsentwicklung in einem Projekt an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis. Seit Februar 2022 ist sie Forschungsassistentin im durch den SNF geförderten Forschungsprojekt «Ästhetiken des Im/mobilen», das unter anderem danach fragt, mit welchen Praktiken und Vermittlungsstrategien Theater-, Tanzhäuser und Festivals mit der (Un-)möglichkeit des Reisens umgehen.
  • 2015-2019 BA Zeitgeschichte und Germanistik Universität Fribourg
  • 2018-2021 MA in Zeitgeschichte und Germanistik (summa cum laude) Universität Fribourg

Projets