Linda Imhof

Profil

Linda Imhof PhD Studentin

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Architecture, bois et génie civil
    Bereich FDW
    Solothurnstrasse 102
    2500 Biel

Activités

Recherche

  • Architekturgeschichte

  • Kunstgeschichte

  • Alltagsgeschichte

  • historische Papiertapeten

  • Hausforschung

  • materielle Alltagskultur

  • Architektur und Alltag im ländlichen Raum

Parcours professionnel

  • Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Mittelalterarchäologie an der Universität Zürich mit einem Schwerpunkt auf Architekturgeschichte, Bauforschung und materieller Alltagskultur (2005-2012).
  • Studienabschluss mit einer Forschungsarbeit zu historischen Tapeten (2012). Die Arbeit untersucht rund 200 Tapeten aus acht Zuger Wohnbauten, datiert und analysiert die einzelnen Stücke und hält Beobachtungen zum Umgang mit Tapeten in der Wohnkultur der Innerschweiz fest (publiziert 2014).
  • Verschiedene berufliche Tätigkeiten in der Denkmalpflege, besonders im Bereich Inventarisation und Gutachten, Schwerpunkte: Baumeisterhäuser des 19. Jahrhunderts, Stadtentwicklung Zürichs, ländliche Architektur.
  • Engagements in verschiedenen Museen im Rahmen der Sammlungspflege sowie in den Bereichen Ausstellung und Vermittlung. Zuletzt Kuratorin der textilen Sammlung sowie der textilen Handwerke im Ballenberg, Freilichtmuseum der Schweiz.
  • Seit Juni 2020 Doktorandin im SNF-Forschungsprojekt "Mensch und Haus", einer interdisziplinären Forschungskooperation zwischen der Universität Basel, der Berner Fachhochschule sowie des Freilichtmuseum Ballenberg.
  • 2014-heute Recherchen und Gutachten im Bereich Denkmalpflege, Architektur- und Kunstgeschichte selbständig
  • 2014-2020 Kuratorin der textilen Sammlung Ballenberg, Freilichtmuseum der Schweiz, Hofstetten b. Brienz
  • 2013-2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin Amt für Denkmalpflege und Archäologie, Kanton Zug
  • 2013 Praktikantin im Bereich Inventarisation Denkmalpflege, Stadt Zürich
  • 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin Fricktaler Museum, Rheinfelden
  • 2013 Praktikantin im Bereich Museumswesen Fricktaler Museum, Rheinfelden
  • 2010 Praktikantin im Bereich Denkmalpflege Kantonale Denkmalpflege Luzern
  • 2005 Praktikantin im Bereich Textilrestaurierung Schweizerisches Nationalmuseum und Völkerkundemuseum Zürich
  • 2005-2012 Lizentiat/Master in Kunstgeschichte, Geschichte, Mittelalterarchäologie Universität Zürich

Projets

Publications

  • Imhof, Linda: Schöner wohnen um 1790 - Papiertapeten des späten 18. Jahrhunderts aus Zuger Stuben. In: Tugium, 35/2019, 119-128.

  • Imhof, Linda: 200 years of home decor: wallpaper in the Swiss canton of Zug. In: The Wallpaper History Review, 2015/12, pp. 32-38.

  • Imhof, Linda: Tapeten. Geschichte und Verwendung im Kanton Zug 1750-1950 (Kunstgeschichte und Archäologie im Kanton Zug 9), Zug 2014.

  • Imhof, Linda: Ein König im Museum. Ausblick auf die neue Ausstellung im Fricktaler Museum. In: 2x Rheinfelden, Heft 27, März 2013.

  • Imhof, Linda: Tapeten des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Adriano Boschetti-Maradi, Archäologie der Stadt Zug Bd. 1. Stand der Forschung. Baugeschichte der Altstadt und Fundkomplexe bis 1600. Ausgrabung und Bauuntersuchung im Haus Oberaltstadt 13, (Kunstgeschichte und Archäologie im Kanton Zug 6.1), Zug 2012.

  • Imhof, Linda: Luzern. Bahnhofplatz, Bistro LUZ. Renovation. In: Archäologie. Denkmalpflege. Geschichte, (Jahrbuch der Historischen Gesellschaft Luzern, 28), Luzern 2010.

  • Imhof, Linda: Luzern. Gibraltarstrasse 35, ehemalige Kaplanei des Sentispitals. Gesamtrestaurierung. In: Archäologie. Denkmalpflege. Geschichte, (Jahrbuch der Historischen Gesellschaft Luzern, 28), Luzern 2010.

  • Imhof, Linda: Luzern. Vonmattstrasse 46, Mehrfamilienhaus. Denkmalpflege und energetische Sanierung. In: Archäologie. Denkmalpflege. Geschichte, (Jahrbuch der Historischen Gesellschaft Luzern, 28), Luzern 2010.

  • Imhof, Linda: Vitznau. Schiffstation. Gesamtrestaurierung. In: Archäologie. Denkmalpflege. Geschichte, (Jahrbuch der Historischen Gesellschaft Luzern, 28), Luzern 2010.

Connaissances linguistiques et connaissances de pays

  • Deutsch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Englisch - Fliessend
  • Französisch - Fliessend
  • Italienisch - Fliessend