Forwarder2020: Smart Forwarder for sustainable and efficient forest operation and management.

Mit Hilfe der Entwicklung von innovativen Forwardermodulen soll auf die aktuellen waldpolitischen, technischen und arbeitssicherheitsrelevanten Diskussionen Bezug genommen werden.

Fiche signalétique

  • Département responsable Haute école des sciences agronomiques, forestières et alimentaires
  • Institut Gestion multifonctionnelle des forêts
  • Unité de recherche Production forestière
  • Organisation d'encouragement Europäische Union
  • Durée 01.10.2016 - 30.09.2019
  • Responsable du projet Martin Ziesak
  • Direction du projet Martin Ziesak
  • Mots-clés Forwarder, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit, Arbeitssicherheit, Waldboden

Situation

Die Hauptziele sind die Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Holzerntekette sowie die Optimierung von Forstmanagement und Planung durch die Entwicklung spezifischer Module für einen Forwardertyp.

Approche

Am Projekt "Forwarder2020" werden insgesamt 14 verschieden Partner aus Deutschland, UK, Schweiz, Rumänien, Italien und Litauen zusammenarbeiten. Es gibt einen konstruktiven und wissenschaftlich unterlegten Part sowie eine Phase, in der die Entwicklungen im Feld verprobt werden.