O365 Learning Lab

Das Learning Lab ist eine Community of Practice, in welcher sich Lehrpersonen über die digitale Transformation in der Schule austauschen und dabei Office 365 for Education nutzen.

Fiche signalétique

  • Département responsable Gestion
  • Institut Business Foundations & Methods
  • Unité de recherche Digital Lab
  • Centre BFH Centre BFH Digital Society
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée 01.01.2018 - 31.10.2020
  • Responsable du projet Andreas Ninck
  • Direction du projet Andreas Ninck
  • Équipe du projet Sina Schärer
    Rolf Helbling
  • Mots-clés Digitale Transformation in der Lehre, Community of Practice

Situation

Lehrpersonen aller Stufen testen O365 Tools, teilen Tipps und Tricks, diskutieren Lernszenarien und entwickeln innovative Ideen für den Unterricht.

Online-Bildung und E-Learning über digitales Gerät
Die Schüler*innen und Lehrer*innen können sich im O365-Tool vernetzen

Approche

Die digitale Transformation wird stattfinden, ob geplant oder unter Druck von aussen. Etliche Schulen beginnen nun, die Herausforderungen mit 'Office 365 for Education' anzugehen. Wie schaffen nun aber Lehrpersonen damit einen didaktischen Mehrwert? Im Lab können die O365 Tools beliebig ausprobiert werden. Bei Fragen hilft man sich weiter. Tipps, Tricks und Best Practices werden geteilt. So wird im Lernlabor im Verlaufe des Projekts kollektives Wissen weiterentwickelt.

Résultat

Schulen sind im Wandel. In Zeiten, wo Wissen überall und jederzeit in der Hosentasche verfügbar ist, verliert die klassische Wissensvermittlung an Bedeutung. Zukunftsträchtig sind dagegen Formen des selbst‐organisierten und kollaborativen Lernens. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie digitale Medien didaktisch gewinnbringend genutzt werden können. Bei diesen Trends und offenen Fragen fühlen sich Lehrpersonen oft allein gelassen. Hier hat das Projekt 'O365 Learning Lab' Abhilfe geschafft. Das digitale Innovationslabor ist in den letzten drei Jahren als 'Community of Practice' von Lehrpersonen für Lehrpersonen aufgebaut worden und hat kürzlich gerade die Zahl von 600 Mitgliedern überschritten. Der Aufbau ist nach dem Startup‐Prinzip erfolgt, wo mit wenig Ressourcen rasch gelernt und verbessert wird. Die verschiedenen Tools aus der Microsoft 365 Cloud stehen den Community‐Mitgliedern frei zum Ausprobieren zur Verfügung. In der Community werden nicht bloss technische Details, sondern insbesondere auch didaktische Fragen diskutiert. Es herrscht eine wertschätzende Lernkultur unter Peers. Fehler sind Ausgangspunkt für neue Erkenntnisse. Tipps, Tricks und Best Practices werden geteilt. Diese Art von Lerncommunity ist in der Schweiz einzigartig und inspirierend.

Perspectives

Das anregende Lernklima hat denn auch zu einem Nachfolgeprojekt geführt, welches neue Formen der selbstorganisierten Weiterbildung und der agilen Organisationsentwicklung in die Schulen bringen will.