Förderung der optimalen Geburtsbetreuung bei maternaler Adipositas mithilfe der multikriteriellen Entscheidungsanalyse

Die zunehmende Häufigkeit von maternaler Adipositas stellt die geburtshilfliche Gesundheitsversorgung vor Herausforderungen. Bisher wurde noch nicht untersucht, wie die Geburtsbetreuung für betroffene Frauen optimal gestaltet werden kann.

Fiche signalétique

Situation

Das Projekt hat zum Ziel, Nutzen und Risiken verschiedener Handlungsalternativen abzuwägen und entsprechend ihrer Relevanz zu gewichten, um die Entscheidungsfindung in der Geburtsbetreuung bei Frauen mit Adipositas zu erleichtern.

Approche

Unter Einbezug von Interessensgruppen (z. B. betroffene Frauen, Hebammen, Ärztinnen/Ärzte) wird der Frage nachgegangen, wie eine «optimale» Geburtsbetreuung bei Adipositas definiert wird, welche Alternativen zu diesem «Optimum» beitragen und ob sich dieses je nach Perspektive der Interessensgruppe verändert. Die Ergebnisse werden einen Beitrag leisten, um die komplexe Entscheidungsfindung in Bezug auf die Geburtsbetreuung von Frauen mit Adipositas zu strukturieren.