Gefahrenhinweiskarte Sturz GR/FL

Flächige Gefahrenhinweismodellierung für Sturzgefahren mit explizitem Einbezug der Schutzwirkung des Waldes für den gesamten Kanton Graubünden sowie das Fürstentum Liechtenstein

Fiche signalétique

  • Département responsable Haute école des sciences agronomiques, forestières et alimentaires
  • Institut Gestion multifonctionnelle des forêts
  • Unité de recherche Forêts de montagne, dangers naturels et SIG
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée (prévue) 01.05.2020 - 31.05.2021
  • Responsable du projet Luuk Dorren
  • Direction du projet Luuk Dorren
  • Équipe du projet Christoph Schaller
    Adel Albaba
    Mark Günter
    Luuk Dorren
  • Partenaire Kanton Graubünden
    Liechtensteinische Landesverwaltung
  • Mots-clés Simulation, Steinschlag, Rockyfor3D, Schutzwald

Situation

Vor zehn Jahren wurden im Rahmen des BAFU Projektes SilvaProtect-CH schweizweit flächige Modellierungen des Gefahrenprozesses Sturz auf Stufe Gefahrenhinweiskarte (GHK) durchgeführt. Diese Daten erfüllen die Anforderungen der aktuellen Fragestellungen hinsichtlich Qualität und Tiefgang nicht mehr. In 2016 hat das Amt für Wald & Naturgefahren vom Kanton GR die flächige Überarbeitung der GHK Sturz in einem Pilotprojekt geprüft. Dabei hat sich herausgestellt, dass eine flächige Überarbeitung gemäss dem heutigen Stand der Technik realistisch und zweckmässig ist unter der Bedingung, dass detaillierte räumliche Walddaten flächenmässig vorliegen.