Fasernesseln und Ramie

Potenzialenanalyse von Fasernesseln im schweizerischen Anbau. Überprüfung von verschiedenen Ramie-Klonen zur Überwinterung.

Fiche signalétique

  • Département responsable Haute école des sciences agronomiques, forestières et alimentaires
  • Institut Agronomie
  • Unité de recherche Durabilité et économie circulaire
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée (prévue) 15.06.2020 - 17.06.2022
  • Responsable du projet Dominik Füglistaller
  • Direction du projet Dominik Füglistaller
  • Équipe du projet Hans Ramseier
    Dominik Füglistaller
  • Partenaire Joh. Jacob Rieter-Stiftung
    Nettle Circle GmbH
    ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
  • Mots-clés Fasernesseln, Ramie, Naturfasern, Textilien

Situation

In Zollikofen werden 3 verschiedene Fasernesselklone im Anbau betrachtet, verschiedene Schnittzeitpunkte überprüft, und danach der Faserertrag pro Hektare abgeschätzt. Es erfolgt ebenso eine betriebswirtschaftliche Analyse. Neben den Fasernesseln wird die Nesselartige Ramie-Pflanze welche aus dem subtropischen Raum stammt auf ihre Winterhärte geprüft. Dabei greift die HAFL auf einen Satz von 25 verschiedenen Klonen der ZHAW zurück.