Augusta Raurica – Signaletik

Begleitung des Studienauftrags und der Umsetzung des Pilotprojekts sowie Durchführung der Evaluation nach Inbetriebnahme «Neue Signaletik Augusta Raurica»

Fiche signalétique

  • Département responsable Haute école des arts de Berne
  • Institut Institute of Design Research
  • Unité de recherche Environmental Communication Design
    Knowledge Visualization
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée (prévue) 01.02.2022 - 31.10.2023
  • Responsable du projet Prof. Jimmy Schmid
  • Direction du projet Prof. Jimmy Schmid
  • Équipe du projet Ramona Tschuppert
    Nicolo Bernasconi
    Dr. Harald Klingemann
  • Partenaire Augusta Raurica

Situation

Die detaillierte Analyse und die Erarbeitung von Grundlagen für die Orientierungs- und Informationsmassnahmen im Freilichtmuseum Augusta Raurica resultierten in einer Projektdokumentation und dem Booklet «Konklusion und Teilprojekte». Darauf basierend wurden die verschiedenen Themenfelder und Fragestellungen mit dem Projektteam Augusta Raurica kritisch gewürdigt. In einem nächsten Schritt werden die drei Teilprojekte «Signaletik», «Zielkonflikte» und «Digitalität – Wissensvermittlung» aufgegleist und umgesetzt.

Approche

Ziel des Teilprojekts «Signaletik» ist, in einem selektiven, zweistufigen Verfahren in Form eines Studienauftrags mit Präqualifikation ein geeignetes Planerteam aus¬zuwählen, welches sich für das Gesamtkonzept «Neue Signaletik Augusta Raurica» verantwortlich zeichnet. Das zu entwickelnde Konzept soll aufzeigen, wie mit verschiedenen Orientierungs- und Informationsmassnahmen das «Erlebnis Augusta Raurica» und das «Erleben der 500 Jahre Siedlungsgeschichte» nachhaltig verbessert werden können. Die unterschiedlichen Orientierungs- und Informationselemente sollen mit einer einheitlichen Formen-, Farben- und Materialsprache im Aussenraum in Erscheinung treten und allen Nutzendenbedürfnissen gerecht werden – dem Aspekt der Inklusion ist dabei besondere Beachtung zu schenken. Das IDR-Projektteam begleitet dieses Evaluationsverfahren in enger Zusammenarbeit mit Augusta Raurica – das Erarbeiten des Programms für den Studienauftrag, die Moderation der Präqualifikation und der Jurierung sowie das Erstellen des Juryberichts.

Résultat

In einem nächsten Schritt soll das entwickelte Signaletikkonzept mit seinen Orientierungs- und Vermittlungsmassnahmen im Pilotprojekt «Oberstadt – Zentrum» umgesetzt werden. Das IDR-Projektteam begleitet diesen Prozess des Vorprojekts (Detailkonzept) als Bauherrenvertreter zur Qualitätssicherung. Die Signaletikmassnahmen des Pilotprojekts werden mittels Besuchendenumfragen als qualitative Studie detailliert evaluiert – in einer Vor- und einer Nach-Messung. Aufgrund dieser Erkenntnisse sowie der Erfahrung der Mitarbeitenden wird das finale Signaletikmanual erstellt. Darauf aufbauend kann das Signaletikkonzept im ganzen Freilichtmuseum Augusta Raurica etappiert umgesetzt werden.