Gesine Betz

Profil

Gesine Betz Wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • Présence Jeudi
    Vendredi
  • Adresse Berner Fachhochschule
    Haute école des arts de Berne
    Konservierung und Restaurierung
    Fellerstrasse 11
    3027 Bern

Activités

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Konservierung und Restaurierung von Gemälden und Skulpturen

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschung Institut Materialität in Kunst und Kultur

  • Mittelbauvertretung des Fachbereichs Konservierung und Restaurierung

Enseignement

  • Konservierung und Restaurierung

  • Praxis Konservierung und Restaurierung von Gemälden und Skulpturen

  • Präventive Konservierung – Integrated Pest Management

  • Wachs als Material von Kunst- und Kulturgut

Recherche

  • Institut Materialität in Kunst und Kultur

  • Konservierung und Restaurierung

  • Kunsttechnologie von Gemälden und Skulpturen des 20. Jahrhunderts

  • Präventive Konservierung – Papierfischchen

  • Der Künstler Joseph Beuys (1921–1986)

  • Das Material Butter und ihre Surrogate

Parcours professionnel

  • Geboren in Berlin. Nach einem dreijährigen Praktikum in der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, der zentralen Restaurierungswerkstatt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe und dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe absolvierte sie das Studium der Konservierung und Restaurierung in der Studienrichtung Gemälde, Skulptur, Moderne Kunst an der TH Köln (CICS) mit einer Diplomarbeit über das «Strassenbild» von Georg Baselitz. Danach folgte die Mitarbeit im Contemporary Conservation Ltd. von Christian Scheidemann in New York, im Kunstmuseum Bonn und im Museum am Ostwall im Dortmunder U. Weitere Museumserfahrung erlangte sie während ihres zweijährigen Volontariats bei den Staatlichen Museen zu Berlin an der Alten Nationalgalerie und am Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin.
    Von 2013–2018 war sie zuständig für die Kunstwerke ab 1850 im Hessischen Landesmuseum Darmstadt mit dem Schwerpunkt «Block Beuys» und erlangte berufsbegleitend den Master of Arts (M.A.) im Masterstudiengang «Schutz Europäischer Kulturgüter» an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).
    Seit Oktober 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Konservierung und Restaurierung an der Hochschule der Künste Bern (HKB) in der Vertiefungsrichtung Gemälde und Skulptur und seit 2020 in der Forschung HKB im Institut Materialität in Kunst und Kultur tätig. Zudem arbeitet sie seit 2021 als Gemälderestauratorin am Zentrum Paul Klee Bern. 2021 war sie Trägerin des ARP-Forschungsstipendiums gefördert durch die Stiftung Arp e. V. (Berlin/Rolandswerth) und arbeitet
  • seit 2021 Gemälderestauratorin Zentrum Paul Klee Bern
  • seit 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin HKB, Forschung, Institut Materialität in Kunst und Kultur
  • seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin HKB, Konservierung und Restaurierung, Vertiefungsrichtung Gemälde und Skulptur
  • 05/2013 - 09/2018 Restauratorin der Kunstwerke ab 1850 mit dem Schwerpunkt des "Block Beuys" von Joseph Beuys Hessisches Landesmuseum Darmstadt
  • 02/2012 - 02/2013 Wissenschaftliche Museumsassistentin in Fortbildung Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin, Staatliche Museen zu Berlin; Drittmittelanträge beim TEFAF Museum Restoration Fund und der Ernst von Siemens Kulturstiftung für die Konservierung und Restaurierung der Skulptur "Richtkräfte" von Joseph Beuys (bewilligt)
  • 02/2011 - 02/2012 Wissenschaftliche Museumsassistentin in Fortbildung Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin
  • 03/2009 - 12/2010 Freiberufliche Restauratorin (in Vollzeit) Museum am Ostwall im Dortmunder U; Planen, Vorbereiten und Durchführen des Umzuges der kompletten Sammlung mit Installationen, Skulpturen und Gemälden des 20/21. Jahrhunderts in die neuen Museumsräume im Dortmunder U
  • 09/2009 - 08/2010 Freiberufliche Restauratorin (Werkvertrag) Kunstmuseum Bonn; Konservierungsmassnahmen an der 18-teiligen Gemäldeserie "Das Strassenbild" von Georg Bselitz, 1979/80 sowie 4 Dauerleihgaben von Georg Baselitz aus Privatbesitz
  • 10/2009 - 12/2009 Freiberufliche Restauratorin (Werkvertrag) Restaurierungsprogramm "Bildende Kunst des Landes Nordrhein-Westfalen - Substanzerhalt von Kulturgütern" für die Konservierung- und Restaurierung von 13 Kunstwerken aus dem Sammlungsbreich Gemälde/Skulptur aus dem Museum am Ostwall
  • 10/2008 - 01/2009 Mitarbeit bei Christian Scheidemann Contemporary Conservation Ltd., New York
  • 03/2006 - 08/2008 Studentische Hilfskraft im Rahmen des Forschungsprojektes "Maltechnik des Impressionismus und Postimpressionismus" Wallraf-Richartz-Museum, Köln
  • 06/2006 - 05/2007 Studentische Hilfskraft Kölnisches Stadtmuseum; Konservatorische Massnahmen für den Umzug des Depots in neue Räumlichkeiten
  • 03/2005 - 08/2005 Internship (Stipendiatin InWent gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung ) Museum of Art Hong Kong, Hong Kong
  • 08/2002 - 08/2003 studienvorbereitendes Praktikum Badisches Landesmuseum Karlsruhe
  • 09/2001 - 08/2002 studienvorbereitendes Praktikum Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Zentrale Restaurierungswerkstatt, Gelsenkirchen
  • 09/2000 - 08/2001 studienvorbereitendes Praktikum Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Schloss Mosigkau
  • 10/2016 - 08/2019 Master of Arts (M.A.) Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder); Masterarbeit: Kunst- und Kulturobjekte aus "Butter". Chronologie, Kunsttechnologie und kulturhistorischer Kontext.
  • 09/2003 - 08/2008 Diplom-Restauratorin (FH) Fachhochschule Köln (heute TH-Köln); Diplomarbeit: Georg Baselitz - Das Strassenbild. Studien zur Maltechnik und zum Erhaltungszustand.
  • 2021 Trägerin des ARP-Forschungsstipendiums. Gefördert durch die Stiftung Arp e.V., Berlin/Rolandswerth
  • 2017 Stipendiatin der Henry Arnold Dresden Summer School "Materialität. Neue Perspektiven auf Kultur und Technologie" der TU Dresden, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Militärhistorisches Museum der Bundeswehr, Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
  • 2005 Stipendiatin InWent-Fachhochschulprogramm "Praxissemester im Ausland" im Sommersemester 2005 finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Museum of Art Hong Kong, Hong Kong
  • 2000-2001 Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege mit fünf Praxiswochen Werkstatt- und Baustellenpraktikum, Jugendbauhütte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz e.V.

Publications

  • „Wie viel Fett ist im Fett? Joseph Beuys und seine Materialien“, Interdisziplinäres Symposium „Kunst und Material: Repräsentation, Stofflichkeit, Prozesse“, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) in Kooperation mit der Hochschule der Künste Bern (HKB) in Zürich am 1./2. November 2018

  • Themenführung „Draußen malen kann jeder! Mal- und Hilfsmittel in der Freilichtmalerei im 19. Jahrhundert“ im Rahmen der Sonderausstellung Blickfang 3, Sehnsucht Orient, Malerei um 1900, Hessisches Landesmuseum Darmstadt vom 15. Mai-12. August 2018

  • Vortrag: Der restauratorische Umgang mit dem „Block Beuys“ im Rahmen einer Lehrveranstaltung zur Restaurierung von moderner Kunst, Gemälde- und Skulpturenrestaurierung, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, 15.02.2018

  • Führung: "Eine fettige Angelegenheit!" Die Materialien im Block Beuys - eine Herausforderung an Restauratoren, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, 01.06.2016

  • Führung zur Wiedereröffnung des „Block Beuys“: „Alles an Ort und Stelle im Block Beuys“, Hessisches Landesmuseum Darmstadt als Gastgeber des 38. internationalen Museumstags, 17.05.2015

  • Vortrag: Die Sanierung und die Reinstallation des „Block Beuys“ im Rahmen des VDR-Landesgruppentreffen Hessen, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, 03.07.2015

  • Bayern 2 / radioWelt, Moderation Gabi Kautzmann, Gespräch mit Gesine Betz, Restauratorin Berner Fachhochschule/Hochschule der Künste Bern: Fett und Butter in der Kunst, 12.05.2021

  • Rendez-vous, Forschende im Gespräch, Fokus: Geschlecht, 28.08.2021, 13–14:30 Uhr, Waisenhausplatz Bern

  • Europäische Tage des Denkmals 2021, Atelierbesuch Egbert Moehsnang, Maler und Kupferstecher, Thema: "Gewusst wie", 11., 12.09.2021, Schüpfen

Affiliations

  • Mittelbauvertretung des Fachbereichs Konservierung und Restaurierung (Verein VMAD-HKB)

  • Verband der Restauratoren (VDR), 2016-2018 stellvertretende Sprecherin der Landesgruppe Hessen

  • International Network for the Conservation of Contemporary Art (INCCA)

  • ICOM (2009-2018)