SWITCH InnoLab SSI

Zentrale, benutzerzentrierte, lebenslange Identitäten sind heute der Normalfall im Identitätsmanagement an den Schweizer Hochschulen. Doch was kommt danach? Der Trend geht in Richtung dezentrale Identitäten...

Fiche signalétique

  • Département responsable Technique et informatique
  • Institut Institute for Data Applications and Security (IDAS)
  • Unité de recherche IDAS / Identity and Access Management (IAM)
  • Centre BFH Centre BFH Digital Society
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée 01.09.2020 - 30.11.2020
  • Responsable du projet Gerhard Hassenstein
  • Direction du projet Annett Laube-Rosenpflanzer
  • Partenaire Switch
  • Mots-clés Identitätsmanagement, IAM, Self-Sovereign Identities

Situation

Digitale Identitäten sind die Grundlage einer digitalisierten Hochschule. Seit 1999 stellt SWITCH dazu die SWITCHaai-Infrastruktur bereit. Im Moment läuft die Umstellung auf die SWITCH edu-ID, die auf einer zentralen lebenslangen Identität basiert.

Approche

In diesem SWITCH Innovation Lab werden Self-Sovereign Identities untersuchen, ein Architekturentwurf für deren Einsatz im Hochschulbereich entwickelt und die potenziellen Rollen von SWITCH untersucht.