Handwerker/in in der Denkmalpflege

Handwerkerinnen und Handwerker in der Denkmalpflege sind in wichtiger beratender wie auch ausführender Funktion daran beteiligt, unser Baukulturgut zu erhalten. Die Arbeit an historisch wertvollen Bauwerken erfordert Wissen über traditionelle aber auch neue Materialien, Techniken und Werkzeuge.

Die Weiterbildung richtet sich an engagierte Zimmerer, Polierinnen, Vorarbeiter, Technikerinnen und Meister mit Interesse an historisch wertvollen Bauwerken und deren Erhaltung.

Weiterbildungsziele:

  • Grundlagenwissen in Baugeschichte, Denkmalpflege, Bestandesaufnahme und Dokumentation
  • Vertiefungswissen in traditionellen aber auch modernen Methoden und Techniken.
Ausschnitt einer Dachkonstruktion aus Holz

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Handwerker/-in in der Denkmalfplege mit eidgenössischem Fachausweis (FA)
  • Dauer 2 Jahre
  • Unterrichtstage jeweils Dienstag bis Donnerstag
  • Anmeldefrist Vier Wochen vor Kursstart
  • Kosten Maximal CHF 13'800.– für die zwei U- und die drei H-Module. Prüfungsgebühren für die eidgenössische Prüfung: CHF 1'850.–.
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Grundlagen-Module U1, U2: Berner Fachhochschule, Biel oder Schreinerausbildungszentrum Rothenburg Fachspezifische Module H3, H4, H5: Berner Fachhochschule, Biel sowie weitere Unterrichtsorte
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung Beginn U-Module: März 2019, Beginn H-Module: September 2019

Titel + Abschluss

Die Weiterbildung richtet sich an engagierte Zimmerer, Polierinnen, Vorarbeiter, Technikerinnen und Meister mit Interesse an historisch wertvollen Bauwerken und deren Erhaltung.

Handwerker/-in in der Denkmalfplege mit eidgenössischem Fachausweis (FA)

Organisation + Anmeldung

Die Kursgebühren für die zwei U- und die drei H-Module betragen maximal CHF 13'800.–. Die Gebühren für die eidgenössische Prüfung zum Handwerker/-in in der Denkmalpflege betragen CHF 1'850.–.

Holzbau Schweiz unterstützt Verbandsmitglieder im Rahmen der Berufsförderung mit CHF 1'500.–. Der Kurs wird vom SBFI als vorbereitender Kurs auf eidgenössische Prüfungen anerkannt. Die Absolvierenden werden finanziell unterstützt (50% der Kursgebühren), sofern sie eine eidgenössische Berufsprüfung oder höhere Fachprüfung ablegen.

Für weitere Informationen steht Franziska Mitterecker (info@handwerkid.ch) zur Verfügung.