Massnahmen-Orientierte Nachhaltigkeitsanalyse RISE (Response-Inducing Sustainability Evaluation)

RISE ist ein Modell um die Nachhaltigkeit der landwirtschaftlichen Produktion auf Betriebsebene zu erfassen; es ist system-orientiert mit holistischem Ansatz, welcher ökologische, ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt .

Fiche signalétique

  • Département responsable Haute école des sciences agronomiques, forestières et alimentaires
  • Institut Systèmes de produc- tion agricole éco- nomes en ressources
  • Unité de recherche Durabilité et écosystèmes
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée 01.01.2003 - 09.02.2016
  • Responsable du projet Jan Grenz
  • Direction du projet Jan Grenz
  • Équipe du projet Christoph Studer
    Christian Thalmann
  • Mots-clés Holistische Nachhaltigkeitsanalyse, Landwirtschaft, Ökonomie, Ökologie, Soziales

Situation

RISE will Stärken und Schwächen bezüglich einer nachhaltigen Produktion aufzeigen. Es liefert dem Landwirt einen Leistungsausweis und ermöglicht ihm, geeignete Massnahmen zur Verbesserung zu ergreifen. RISE dient als Managementinstrument.

Approche

Neben der Nachhaltigkeitsevaluation auf Einzelbetrieben kann RISE auch zur Erfassung der Nachhaltigkeit der landwirtschaftlichen Produktion von Betriebsgruppen eingesetzt werden, sei dies für Analysen über bestimmte Betriebstypen, in einem geographischen oder politischen Gebiet, oder im Einzugsgebiet eines Verarbeiters oder eines Projekts. RISE wird als Dienstleistungs- und Ausbildungsinstrument angewendet.

Résultat

RISE wurde bisher auf über 600 Betrieben mit unterschiedlicher Produktionsstruktur in China, Kanada, Brasilien, Russland, Ukraine, Schweiz, Libanon, Elfenbeinküste, Kolumbien, Kenia, Armenien, Mexiko, Portugal und der Mongolei getestet und angewendet.

Perspectives

RISE soll möglichst international und weit verbreitet als standardisiertes Werkzeug eingesetzt werden. Dazu werden lokale Kompetenzzentren in verschiedenen Ländern und Projekten aufgebaut.