Massnahmen-Orientierte Nachhaltigkeitsanalyse RISE (Response-Inducing Sustainability Evaluation)

RISE ist ein Modell um die Nachhaltigkeit der landwirtschaftlichen Produktion auf Betriebsebene zu erfassen; es ist system-orientiert mit holistischem Ansatz, welcher ökologische, ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt .

Steckbrief

  • Lead-Departement Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
  • Institut Ressourceneffiziente landwirtschaftliche Produktionssysteme
  • Forschungseinheit Nachhaltigkeit und Ökosysteme
  • Förderorganisation Andere
  • Laufzeit 01.01.2003 - 09.02.2016
  • Projektverantwortung Jan Grenz
  • Projektleitung Jan Grenz
  • Schlüsselwörter Holistische Nachhaltigkeitsanalyse, Landwirtschaft, Ökonomie, Ökologie, Soziales

Ausgangslage

RISE will Stärken und Schwächen bezüglich einer nachhaltigen Produktion aufzeigen. Es liefert dem Landwirt einen Leistungsausweis und ermöglicht ihm, geeignete Massnahmen zur Verbesserung zu ergreifen. RISE dient als Managementinstrument.

Vorgehen

Neben der Nachhaltigkeitsevaluation auf Einzelbetrieben kann RISE auch zur Erfassung der Nachhaltigkeit der landwirtschaftlichen Produktion von Betriebsgruppen eingesetzt werden, sei dies für Analysen über bestimmte Betriebstypen, in einem geographischen oder politischen Gebiet, oder im Einzugsgebiet eines Verarbeiters oder eines Projekts. RISE wird als Dienstleistungs- und Ausbildungsinstrument angewendet.

Ergebnisse

RISE wurde bisher auf über 600 Betrieben mit unterschiedlicher Produktionsstruktur in China, Kanada, Brasilien, Russland, Ukraine, Schweiz, Libanon, Elfenbeinküste, Kolumbien, Kenia, Armenien, Mexiko, Portugal und der Mongolei getestet und angewendet.

Ausblick

RISE soll möglichst international und weit verbreitet als standardisiertes Werkzeug eingesetzt werden. Dazu werden lokale Kompetenzzentren in verschiedenen Ländern und Projekten aufgebaut.