MissionFusion

Feuerwehren benötigen bedarfs- und rollengerechte Informationssystemen.

Fiche signalétique

  • Département responsable Gestion
  • Institut Institut Digital Enabling
  • Unité de recherche Robuste und adaptive Systeme
  • Centre BFH Centre BFH Digital Society
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée 01.08.2012 - 31.12.2016
  • Responsable du projet Thomas Jarchow
  • Direction du projet Thomas Jarchow
  • Équipe du projet Michael Kaschewsky
    Thomas Jarchow
  • Partenaire FHNW Cloud Computing
    Gebert Rüf Stiftung
    SwissFire
    Netlabs.org
  • Mots-clés Linked Open Data, Big Data, Nationale Dateninfrastruktur, Decision Support Systems

Situation

MissionFusion integriert und verlinkt interne und externe Daten damit Einsatzbeteiligte relevante Daten zeitnah, rollengerecht und kontextabhängig erhalten.

Approche

Es wird die Verwendung von Daten aus verschiedenen Domänen für Einsatzkräfte getestet. Dazu gehört die zeitnahe, situationsabhängige und bedarfsgerechte Aufbereitung der Informationen, wie beispielsweise das Anzeigen einer optimalen Anfahrtsroute zum Einsatzort genauso wie die IT-Unterstützung beim nachgelagerten Schreiben des Einsatzreports (z.B. Loggen der verwendeten Kommunikationsmittel).

Résultat

Prototypen für das automatische Auswerten von Pager-Meldungen, einer Karten App und einer Logger-App basierend auf Daten der Swisstopo und des GWR.

Perspectives

Die föderale Struktur der Schweiz führt zu heterogenen Datenbeständen bei den Behörden. Für integrierte Systeme wird eine nationale Dateninfrastruktur dringend benötigt.