Entwicklung und Erprobung eines Beratungskonzeptes für die Begleitung biologisch wirtschaftender Betriebe in Deutschland

Gesellschaft, Wirtschaft und Landwirte wünschen eine nachhaltige Agrarproduktion. Im Projekt wird eine Methodik entwickelt und angewendet, um die freiwillige, eigenverantwortliche Betriebsentwicklung zu mehr Nachhaltigkeit zu unterstützen.

Fiche signalétique

  • Département responsable Haute école des sciences agronomiques, forestières et alimentaires
  • Institut Systèmes de produc- tion agricole éco- nomes en ressources
  • Unité de recherche Durabilité et écosystèmes
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée 01.08.2013 - 23.11.2016
  • Responsable du projet Jan Grenz
  • Direction du projet Jan Grenz
  • Équipe du projet Jan Grenz
    Christian Thalmann
    Susanne Stalder Bolliger
    Michael Christian Schoch
  • Partenaire Forschungsinstitut für biologischen Landbau FibL
    Bioland Beratung GmbH
  • Mots-clés Nachhaltige Landwirtschaft, biologische Landwirtschaft, Beratung, Betriebsbegleitung

Situation

Ziel des Projekts ist es, ein Beratungsangebot für eine freiwillige Weiterentwicklung zu einer nachhaltigeren Produktion zu erarbeiten und bereitzustellen.

Approche

Das Beratungstool RISE 2.0 soll an die Anwendung in Deutschland und im ökologischen Landbau angepasst werden. Damit ist eine generelle Nachhaltigkeitsbewertung landwirtschaftlicher Betriebe möglich und erste Optimierungsansätze und -potenziale können abgeleitet werden. Darauf aufbauend sollen Beratungsinstrumente für eine vertiefende Nachhaltigkeitsberatung entwickelt werden, die in ökologischen und konventionellen Betrieben erprobt werden.