EQ-ERB - Ergebnisqualität in der Ernährungsberatung bei Reizdarmsyndrom

Das Projekt EQ-ERB untersucht, wie die Ergebnisqualität der Ernährungsberatung bei Reizdarmsyndrom zuverlässig erhoben werden kann. Dafür wird eine Leitlinie erarbeitet und im Rahmen einer prospektiven Kohortenstudie evaluiert.

Fiche signalétique

  • Département responsable Santé
  • Institut Nutrition et diététique
  • Organisation d'encouragement Autres
  • Durée (prévue) 01.02.2020 - 30.06.2026
  • Responsable du projet Sandra Jent
  • Direction du projet Sandra Jent
  • Équipe du projet Klazine Van der Horst
  • Mots-clés Ergebnisqualität, Reizdarmsyndrom, Outcomes, Ernährungsberatung, Gesundheitsversorgung

Situation

Das Reizdarmsyndrom ist ein häufiger Symptomkomplex, der für Betroffene mit teils schweren Verdauungssymptomen und reduzierter Lebensqualität einhergeht. Für die Ernährungsberatung fehlen aktuell Instrumente zur Messung der Ergebnisqualität.

Approche

Im Rahmen des Projektes EQ-ERB wird eine Leitlinie zur Messung der Ergebnisqualitätsmessung in der Ernährungsberatung bei Reizdarmsyndrom entwickelt und evaluiert. Das Projekt orientiert sich am der Methodik «developing and evaluating complex health interventions” und beinhaltet qualitative wie quantitative Methoden. Für die Evaluation der Leitlinie wird eine multizentrische, prospektive Kohortenstudie in der Deutschschweiz durchgeführt.