Wissenschaftscafé Bildung für alle – Nur mit Studium reif fürs Leben?

Das Wissenschaftscafé widmet sich aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen und ermöglicht einen direkten Dialog zwischen Publikum und ExpertInnen.

05.06.2023, 17.30–19.00 Uhr – Berner Generationenhaus Bahnhofplatz 2, Bern

Was ist der Unterschied zwischen Vielfalt und Inklusion? Warum erschweren wir bestimmten gesellschaftlichen Gruppen die Teilhabe oder grenzen sie ganz aus? Wie funktioniert eine inklusive Gesellschaft? Wie kann man die eigenen blinden Flecken und Vorurteile erkennen und überwinden? Welche Vorteile bieten Arbeitgeber:innen, die sich auf Inklusion einlassen? Welche Rolle spielen Bildungsinstitutionen für den gesellschaftlichen Wandel?

Eintritt frei

Das Wissenschaftscafé Bern wird von der Stiftung Science et Cité in Partnerschaft mit der Berner Fachhochschule, der Pädagogischen Hochschule PHBern und der Universität Bern durchgeführt.

Mit freundlicher Unterstützung von Orell Füssli Bücher, Fondation Johanna Dürmüller-Bol und Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Diskutieren Sie mit

  • Prof. Dr. Marc Eyer
    Institutsleiter Sekundarstufe II, PHBern
  • Vera Rentsch
    Regionalleiterin Bern-Mittelland, BIZ Berufsberatungs- und Informationszentren des Kantons Bern
  • Prof. Dr. Jochen Schellinger
    Vizerektor Lehre, Berner Fachhochschule BFH
  • Moderation: Brigitte Mader
    Journalistin

 

Steckbrief

  • Startdatum 05.06.2023, 17.30–19.00 Uhr
    In Kalender eintragen
  • Ort Berner Generationenhaus Bahnhofplatz 2, Bern
  • Anmeldefrist ohne Anmeldung
  • Kosten freier Eintritt