Leistungsangebot

Sie benötigen eine praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Lösung, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist? Die angewandte Forschung und Entwicklung der Berner Fachhochschule bietet hohe Methoden- und Fachkompetenzen sowie Zugang zu Schlüsseltechnologien.

Forschung und Entwicklung

Forschungskooperation

Wir verfügen über langjährige Erfahrung mit praxisorientierten Entwicklungs- und Lösungsansätzen und greifen auf ein weitgespanntes nationales und internationales Netzwerk zurück.

Unsere Kooperationen und Partnerschaften pflegen wir projektbezogen oder auf längerfristiger Basis. In Forschungskooperationen erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung. Ausserdem unterstützen wir Sie auch in der Planung von Forschungsarbeiten, bei der Suche nach Partnerinnnen und Förderorganisationen (national und international) oder beim Projekt- und Qualitätsmanagement.

Ihre Ansprechpartnerin

Sie sind an einer Forschungskooperation mit einer Forschungseinheit oder einem Institut der BFH interessiert?
Gerne helfen wir Ihnen weiter:

Digitales Bauen

In der Digitalisierung der Baubranche steht Building Information Modeling BIM im Fokus.

Timber Structures 3.0-Technologie

Die Entwicklung der Timber Structures 3.0-Technologien (TS3) wurde 2009 von Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG initiiert.

STRAIN

STRAIN ist ein Teilprojekt der BFH im nationalen Projekt "Strategie gegen den Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen".

Kollaborativer Roboter

Wer mit Präzision und Miniaturisierung im Herstellprozess Schritt halten will, integriert Roboter in seine Fertigung.

Forschungs- und Innovationsförderung

Wir unterstützen unsere Forschenden und Partner aus der Wirtschaft beim Zugang zu nationalen oder internationalen Förderprogrammen wie dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF), Innosuisse oder EU-Förderprogrammen wie z.B. Horizon 2020.

Schweizerischer Nationalfonds (SNF)

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) fördert die wissenschaftliche Forschung in allen Disziplinen. Unterstützt werden Projekte, aber auch Karrieren einzelner Wissenschafterinnen und Wissenschafter.


 

SNF-Projekte an der BFH

Innosuisse

Als Förd​​eragentur des Bundes für Innovation unterstützt Innosuisse) anwendungsorientiert Forschungspartnerschaften zwischen Unternehmen und Hochschulen und fördert damit das Innovationspotential in der Schweiz.
 

Innosuisse Projekte an der BFH

Euresearch Office BFH

Euresearch ist das Schweizer Informationsnetzwerk für europäische Forschungs- und Innovationsprogramme (Horizon 2020) und fördert die Beteiligung der Schweiz an internationalen Forschungsprojekten und -programmen.

Forschende der BFH sowie Unternehmen aus dem Kanton Bern erhalten vom Euresearch Office BFH Unterstützung bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und Forschungspartnern sowie bei der Ausschreibung, Antragsstellung und später beim Projektmanagement.

EU-Projekte der BFH

Auswahl an Spin-offs der BFH

Mit dem geplanten Switzerland Innovation Park Biel/Bienne, der in unmittelbarer Nähe des künftigen Campus Biel/Bienne eine Plattform für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in der Industrietechnologie betreiben wird, werden attraktive Rahmenbedingungen für Forschungsgruppen und Startups geschaffen.

Spin-offs

Cocoboards

Auf den Philippinen soll zukünftig mithilfe von Kokosnussschalen erschwingliches und nachhaltiges Baumaterial hergestellt werden.

Die Markteinführung der sogenannten Cocoboards wurde unterstützt durch BRIDGE Proof of Concept, ein Förderprogramm des Bundes für junge Forschende. 

Ennos

Ennos entwickelt solarbetriebene Wasserpumpen für Kleinbauern in Entwicklungsländern. Das Spin-off der Berner Fachhochschule steht kurz vor der Gewinnschwelle.

Evolaris

Der Gedanke einen rein elektrischen Antrieb für den Motorkunstflug zu entwickeln, schwirrte schon länger in den Köpfen der Gründungsmitglieder von evolaris. Die zwei Studenten der Berner Fachhochschule konnten ihre Idee in Form einer Bachelor-Thesis schliesslich umsetzen.

ReaseaTech

Im Mai 2015 haben Simon Zumbrunnen und Philipp Haslebacher, zwei Absolventen der Berner Fachhochschule BFH, das Hightech Start-up ReseaTech gegründet. Das Jungunternehmen mit Sitz in Burgdorf stellt Messgeräte für Flüssigkeitsmengen im Mikroliterbereich her, die insbesondere von Herstellern der Biotechnologie- oder Medizintechnik-Branche benötigt werden.

Threatray

Forscher der Berner Fachhochschule haben ein Tool entwickelt, das die Analyse von Malware und damit den Schutz vor Cyberangriffen wesentlich verbessert. Nach der erfolgreichen Firmengründung haben sie ihre Innovation nun auf den Markt gebracht.