Leistungsangebot

Sie benötigen eine praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Lösung, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist? Die angewandte Forschung und Entwicklung der Berner Fachhochschule bietet hohe Methoden- und Fachkompetenzen sowie Zugang zu Schlüsseltechnologien.

Forschung und Entwicklung

Forschungskooperation

Wir verfügen über langjährige Erfahrung mit praxisorientierten Entwicklungs- und Lösungsansätzen und greifen auf ein weitgespanntes nationales und internationales Netzwerk zurück.

Unsere Kooperationen und Partnerschaften pflegen wir projektbezogen oder auf längerfristiger Basis. In Forschungskooperationen erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung. Ausserdem unterstützen wir Sie auch in der Planung von Forschungsarbeiten, bei der Suche nach Partnerinnen und Förderorganisationen (national und international) oder beim Projekt- und Qualitätsmanagement.

Ihre Ansprechpartnerin

Sie sind an einer Forschungskooperation mit einer Forschungseinheit oder einem Institut der BFH interessiert?
Gerne helfen wir Ihnen weiter:

Digitales Bauen

In der Digitalisierung der Baubranche steht Building Information Modeling BIM im Fokus. Die digitale Fertigungskette im Holzbau eröffnet neue Möglichkeiten.

Health Care Communication Design

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe der BFH erarbeitete Vorschläge, um den Warteraum im universitären Notfallzentrum des Inselspitals optimaler zu gestalten.

STRAIN

STRAIN ist ein Teilprojekt der BFH im nationalen Projekt "Strategie gegen den Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen".

Kollaborativer Roboter

Wer mit Präzision und Miniaturisierung im Herstellprozess Schritt halten will, integriert Roboter in seine Fertigung.

Forschungs- und Innovationsförderung

Wir unterstützen unsere Forschenden und Partner aus der Wirtschaft beim Zugang zu nationalen oder internationalen Förderprogrammen wie dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF), Innosuisse oder EU-Förderprogrammen wie z.B. Horizon Europe.

Schweizerischer Nationalfonds (SNF)

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) fördert die wissenschaftliche Forschung in allen Disziplinen. Unterstützt werden Projekte, aber auch Karrieren einzelner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.


 

SNF-Projekte an der BFH

Innosuisse

Als Förd​​eragentur des Bundes für Innovation unterstützt Innosuisse) anwendungsorientiert Forschungspartnerschaften zwischen Unternehmen und Hochschulen und fördert damit das Innovationspotential in der Schweiz.

Innosuisse Projekte an der BFH

be-connected – die neue Berner Vernetzungsplattform für Innovation + Unternehmertum

Ihr Unternehmen sucht Unterstützung, aber Sie finden sie nicht? Diese Zeiten sind für Berner Unternehmer*innen Geschichte! KMU, Startups und Gründer*innen finden auf be-connected.ch ab sofort über 100 Unterstützungsangebote aus dem vielfältigen Berner Innovations-Ökosystem. Egal in welchem Stadium sich Ihr Unternehmen befindet, auf be-connected.ch finden Sie schnell und einfach, was Sie suchen.

Euresearch Office BFH

Euresearch ist das Schweizer Informationsnetzwerk für europäische Forschungs- und Innovationsprogramme (Horizon Europe) und fördert die Beteiligung der Schweiz an internationalen Forschungsprojekten und -programmen.

Forschende der BFH sowie Unternehmen aus dem Kanton Bern erhalten vom Euresearch Office BFH Unterstützung bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und Forschungspartnern sowie bei der Ausschreibung, Antragsstellung und später beim Projektmanagement.

EU-Projekte der BFH

Spin-offs der BFH

Mit dem Switzerland Innovation Park Biel/Bienne, der in unmittelbarer Nähe des künftigen Campus Biel/Bienne eine Plattform für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in der Industrietechnologie betreibt, verfügt die BFH über werden attraktive Rahmenbedingungen für Forschungsgruppen und Spin-offs.

Auswahl an Spin-offs der BFH

Ennos

Ennos entwickelt solarbetriebene Wasserpumpen für Kleinbauern in Entwicklungsländern. Das Spin-off der Berner Fachhochschule steht kurz vor der Gewinnschwelle.

NaturLoop

NaturLoop bietet eine nachhaltige Alternative zu Holzwerkstoffplatten. Die Idee für den 100% biobasierte Baustoff entstand an der AHB 2014 aus einem Call der Hilti Stiftung für lokal produzierte Baumaterialien. 

Seither gelang es den Gründungsmitgliedern mit Unterstützung von Frédéric Pichelin, dem Team am IWH und der AHB-WTT für eine kontinuierliche Reihe von Forschungsprojekten über 1 Mio. Drittmittel und private Investitionen an die BFH zu holen. Im Ergebnis führte das 2020 zur Gründung der NaturLoop AG an der Solothurnstrasse in Biel und dieses Jahr zur Eintragung von Patent und Trade Mark für Cocoboard®. 

NaturLoop ist u.a. Finalist bei Venture Kick I-III und Stage-up, dem Berner Business Creation Wettbewerb, sowie Preisträger bei den Tech4Impact, VENTURE for Industrials & Engeneering und Seif Driving Impact Innovation Awards.
 

PRiOT

PRiOT bietet Gesamtlösungen im Bereich Internet der Dinge (Internet of Things IoT) an. Diese Lösungen umfassen die Bereitstellung von Sensoren, die Auswahl und den Betrieb der geeigneten Übertragungstechnologie bis hin zur Auswertung und Visualisierung der Daten.

Mit dem Filtermonitoring, einer Lösung für eine smarte Bewirtschaftung von Luftfiltern, dem Dachmonitor einer Lösung zur Überwachung der Dichtheit von Flachdächern und dem Energiemonitor einer Lösung zum Fernauslesen von Energiezählern, bietet PRiOT ein breites IoT-Portfolio.

ReseaTech

Im Mai 2015 haben Simon Zumbrunnen und Philipp Haslebacher, zwei Absolventen der Berner Fachhochschule BFH, das Hightech Start-up ReseaTech gegründet. Das Jungunternehmen mit Sitz in Burgdorf stellt Messgeräte für Flüssigkeitsmengen im Mikroliterbereich her. Diese kommen insbesondere in biotechnologischen Prozessen, in der Halbleiterindustrie oder in Abfüllanlagen von Flüssigprodukten zum Einsatz.

Threatray

Forscher der Berner Fachhochschule haben ein Tool entwickelt, das die Analyse von Malware und damit den Schutz vor Cyberangriffen wesentlich verbessert. Nach der erfolgreichen Firmengründung haben sie ihre Innovation nun auf den Markt gebracht.

TLD Photonics

TLD Photonics entwickelt und High-End-Laser und optische Systeme für Industrie und Forschung. Durch die modulare Bauweise sind sie in der Lage, kundenspezifische Femto-Laser mit kurzen Vorlaufzeiten zu entwickeln. TLD Photonics bietet Kunden hochmoderne Lösungen in der industrieller Laseranwendung.   

WoCS Wood Composite Simulations GmbH

Mit Virtual Hot Press (VHP) bietet WoCS der internationalen Holzwerkstoffindustrie eine vielseitig einsetzbare Simulationssoftware als digitalen Zwilling ihrer Produktionsanlagen für effiziente Prozessoptimierungen, Produktentwicklung und Schulungszwecke. 

Im Rahmen seiner grundlegenden Forschungsarbeiten hat Heiko Thoemen an der Oregon State University, der Universität Hamburg und der Berner Fachhochschule BFH ein mathematisch-physikalisches Modell geschaffen. Basierend auf diesem Modell entwickelt und vermarktet das Spin-off nun eine intuitiv bedienbare Simulationsplattform.

Die Beta-Version wird bereits im September 2021 zum Einsatz kommen, und zwar in einem Weiterbildungskurs der BFH. So wird das neu gegründete Spin-off auch weiterhin die Lehre und Forschung an der BFH befruchten, während die BFH als Testplattform dient. Eine Win-Win-Situation, zum Nutzen aller Beteiligten: Die BFH bietet ihren Mitarbeitenden günstige Rahmenbedingungen, und profitiert durch Ausgründungen von einem neuen Zugang zur Wirtschaft.