E-Economy Schweiz 2025 – Konzeption eines Nachhaltigen Ökosystems für die Nutzung von elektronischen Identitäten

Elektronische Identitäten sind der Schlüssel zu einem sicheren und effizienten Zugang zu staatlichen und privaten Dienstleistungen in der E-Economy. Der Erfolg von eIDs hängt aber entscheidend von der gesamten Lösung, dem Ökosystem, ab.

Steckbrief

  • Lead-Departement Wirtschaft
  • Weitere Departemente Technik und Informatik
  • Institut Institut Digital Enabling (IDE)
    Institute for ICT-based Management (ICTM)
  • Forschungseinheit Digital Skills
  • BFH-Zentrum DigitalSociety - BFH-Zentrum Digital Society
  • Förderorganisation Andere
  • Laufzeit 01.01.2012 - 30.06.2014
  • Projektverantwortung Jérôme Brugger
  • Projektleitung Jérôme Brugger
  • Schlüsselwörter eID, Internet Economy, Technology Use

Ausgangslage

Mittels eines Überblicks zur europäischen eID-Situation und möglichen Anwendungsszenarien im Bereich e-Health sollen Voraussetzungen für eine nachhaltige Nutzung von elDs aus einer gesamthaften Perspektive erarbeitet werden.

Vorgehen

Das Forschungsprojekt untersucht, welche Voraussetzungen für die Nutzung von elektronischen Identitäten geschaffen werden sollen um den Weg zu einer E-Economy zu ebnen. Folgende Fragen stehen im Zentrum: Wie kann ein Ökosystem rund um eIDs geschaffen werden, sodass verschiedene Domänen von der Infrastruktur profitieren können? Was sind die spezifischen Anforderungen an die erfolgreiche Durchführung im organisatorischen Kontext von Kooperationen zwischen Staat und Wirtschaft?

Ergebnisse

Hauptergebnis des Projektes ist das Konzept zu einem eID Ökosystem, das die Wiederverwendbarkeit der eID in den verschiedenen Domänen sicherstellt. Die Erarbeitung der europäischen Perspektive, Konzepte zur organisatorischen Nachhaltigkeit und Nutzenschätzungen haben zu einer umfassenden Sicht auf die Herausforderung beigetragen. Die Anwendbarkeit auf die Domäne eHealth diente dabei als Referenz.

Ausblick

Die Ergebnisse konnten z.T. in Auftragsarbeiten für die Konzeption einer neuen ID einfliessen. Die erarbeiteten Grundlagen und die Positionierung der BFH im Themenbereich sind eine Chance für weitere Aktivitäten im Kontext von E-Society.