Duktile Erdbebenbemessung

Die vom BAFU in Auftrag gegebene Studie hat gezeigt, dass für Wohnbauten in Holzbauweise – trotz schwacher bis mittlerer Seismizität in der Schweiz (siehe Karte unten Erdbebenrisiko in der Schweiz) – die Bemessungssituation Erdbeben sehr oft massgebend ist. Mit Schwerpunkt auf die «schwierige Frage» der Überfestigkeit wurden die Voraussetzungen für die duktile Erdbebenbemessung betrachtet. Die Untersuchungen haben bestätigt, dass verhältnismässig hohe Überfestigkeitsfaktoren für die Erdbebenbemessung von Holztrag-
werken erforderlich sind, um eine zielführende Hierarchie der Tragwiderstände zu gewährleisten.

Steckbrief

  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Forschungsschwerpunkt Institut für Holzbau, Tragwerke und Architektur
  • Forschungsfeld Erdbebeningenieurwesen
  • Förderorganisation Bundesamt für Umwelt BAFU, Erdbebenvorsorge
  • Laufzeit (geplant) 01.01.2018 - 31.12.2018
  • Projektverantwortung Martin Geiser
  • Projektleitung Martin Geiser
  • Mitwirkende Projektpartner Wirtschaft Boss Holzbau AG
    Buchard H. SA
    Hüsser Holzleimbau AG
    DF2-Befestigungstechnik AG
    Renggli AG
    Rotho Blaas GmbH
    Schaerholzbau AG
  • Mitwirkende Projektpartner Forschungsinstitutionen inkl. BFH EPFL