Bahnbau - Planung, Bau und Unterhalt

In unserem neuen CAS Bahnbau lernen Sie alles rund um die Themen Infrastruktur, Projektierung und Erhaltungsmanagement im Bahnbau. Eignen Sie sich in diesen Bereichen ein breites Fachwissen an und profitieren Sie von flexiblen Studienformen und einzelnen Modulbuchungen.

In diesem Studiengang

  • beschäftigen Sie sich mit der Abbildung des kompletten Lebenszyklus der Infrastruktur von der Planung bis zur Instandsetzung,
  • lernen Sie die Planungs- und Steuerungselemente im Bereich des Bahnbaus zu verstehen,
  • werden Sie befähigt, Projektierungsaufgaben zu lösen und Projektleitungen für Bahninfrastrukturprojekte mittels digitaler Projektmanagementtools zu übernehmen,
  • lernen Sie die unterschiedlichen Anlagengattungen kennen und Wissen um deren Überwachung, Unterhalt und Instandhaltungsstrategien,
  • planen Sie Unterhaltsarbeiten,
  • erlangen Sie Kenntnisse im Unterhalts- und Anlagenmanagement von Bahninfrastruktur,
  • haben Sie die Möglichkeit, auch alle Module einzeln und unabhängig vom CAS zu buchen, um Ihr Wissen punktuell zu vertiefen.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS) in «Bahnbau»
  • Dauer Insgesamt 17 Kurstage, 130 - 140 Lektionen
  • Unterrichtstage Jeweils Zwei-Tages-Blöcke (Donnerstag/Freitag oder Freitag/Samstag)
  • Anmeldefrist Vier Wochen vor Studienbeginn - für eine Platzreservation wenden Sie sich bitte ans Sekretariat Weiterbildung.
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 6'900
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Burgdorf (je nach Situation hybrid oder online möglich)
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Infoveranstaltung 28. April 2021 / 8. Juni 2021 / 2. September 2021 jeweils von 18.00 - 19.00Uhr online
  • Nächste Durchführung 14. Oktober 2021 bis 24. Juni 2022

Inhalt + Aufbau

In unserem neuen CAS Bahnbau lernen Sie alles rund um die Themen Infrastruktur, Projektierung und Erhaltungsmanagement im Bahnbau.

Portrait

Nach Abschluss des CAS sind Sie in der Lage Planungs- und Steuerungselemente im Bereich des Bahnbaus zu verstehen, sowie Projektierungs- und Projektleitungsaufgaben zu lösen und Projektleitungen für Bahninfrastrukturprojekte zu übernehmen. Des Weiteren beschäftigen Sie sich mit unterschiedlichen Anlagengattungen und wissen über deren Unterhalt Bescheid. Eignen Sie sich in diesen Bereichen ein breites Fachwissen an und verknüpfen Sie Theorie und Praxis direkt in Ihrem Berufsalltag.

Modularer Aufbau

Die Weiterbildung ist in fünf Module gegliedert, welche auch einzeln besucht werden können. Im ersten Modul «Infrastruktur Planung» tauchen Sie ein in die kurz-, mittel- und langfristige Angebotsplanung, Netzentwicklung sowie die Entwurfsgrundlagen. Im zweiten Modul haben Sie die Möglichkeit Ihr Know-how im Projektmanagement zu vertiefen und in den Wahlpflichtmodulen Grundlagenwissen in den Bereichen «Ingenieurwissen» oder «Bahninfrastruktur» aufzubauen. In den Modulen drei und vier, «Projektierung und Bau» und «Erhaltungsmanagement», behandeln Sie Themen wie Plangenehmigungsverfahren, Bau von Bahnanlagen unter Betrieb sowie Asset- und Lifecycle-Management. Das Modul fünf beinhaltet die Zertifikatsarbeit.

Ausbildungsziel

Sie...

  • sind in der Lage, die Abbildung des kompletten Lebenszyklus der Infrastruktur von der Planung bis zur Instandsetzung zu erstellen.
  • verstehen Sie die Planungs- und Steuerungselemente im Bereich des Bahnbaus.
  • sind Sie in der Lage, Projektierungsaufgaben zu lösen und Projektleitungen für Bahninfrastrukturprojekte mittels digitaler Projektmanagementtools zu übernehmen.
  • lernen Sie die unterschiedlichen Anlagengattungen kennen und Wissen um deren Überwachung, Unterhalt und Instandhaltungsstrategien.
  • erlangen Sie die erforderlichen Kompetenzen zur erfolgreichen Umsetzung von Bahninfrastrukturprojekten.
  • eignen Sich ein integrales Gesamtverständnis für die Prozesse innerhalb einer Bahninfrastruktur sowie ein vertieftes Grundlagenwissen für das System Bahn an.
  • erlangen Sie Kenntnisse im Unterhalts- und Anlagenmanagement von Bahninfrastruktur.

Die Weiterbildung ist in fünf Module gegliedert und behandelt darin die verschiedenen Themen im Bereich des Bahnbaus und der Bahninfrastruktur. Der modulare Aufbau ermöglicht Ihnen, auch einzelne Module zu besuchen.

Modul 1: Infrastruktur und Planung

  • Einführung
  • Kurz-, mittel- und langfristige Planung
  • Netzentwicklung
  • Entwurfsgrundlagen

Modul 2: Grundlagen

Im zweiten Modul haben Sie die Möglichkeit ihrem Fachwissen in den Wahlpflichtmodulen «Ingenieurwissen» und «Bahninfrastruktur» Rechnung zu tragen. Dies, nachdem Sie an dem Grundlagenmodul «Projektmanagement im Bahnbau» teilgenommen haben.

Modul 2.1 «Projektmanagement im Bahnbau»

  • Grundlagen
  • Projektauftrag
  • Projektphasen
  • Projektsteuerung und Controlling
  • Nutzung von digitalen Modellen

Wahlpflichtmodule

Modul 2.2 «Bahninfrastruktur»

  • Organisation, gesetzliche Grundlagen und Finanzierung der Bahnen

  • Betriebsführung

  • Kern der Bahntechnik (Sicherungsanlagen, Fahrbahn und Fahrleitung)

  • Interaktion (Zugsicherungen, Rad/Schiene, elektrische Einflüsse)

Modul 2.3 «Ingenieurwissen»

  • Sicherheitskonzept

  • Einwirkungen

  • Ingenieurbau

  • Geotechnik und Naturgefahren

Modul 3: Projektierung & Bau

  • Projektphasen
  • Ausarbeitung Entwurf
  • Anlagengattungen
  • Plangenehmigungsverfahren
  • Bau von Bahnanlagen (unter Betrieb)

Modul 4: Erhaltungsmanagement

  • Asset-Management
  • Lifecylcle-Management
  • Überwachung
  • Substanzerhaltungsbedarf
  • Netzzustand
  • Planung und Ausführung von Unterhaltsarbeiten

Modul 5: Zertifikatsarbeit

  • Bearbeitung eines Fallbeispiels
  • Präsentation

Sie vertiefen Ihr Fachwissen anhand eines Objektes aus der Praxis. Es können dabei eigene Objekte aus dem Berufsalltag der Teilnehmenden bearbeitet werden.

Der Weiterbildungsstudiengang wurde in enger Zusammenarbeit mit Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Behörden erarbeitet. Das Bearbeiten realer Fallbeispiele ermöglicht den Teilnehmenden, das vermittelte Fachwissen im Arbeitsalltag direkt anzuwenden. Die Auseinandersetzung mit bereits umgesetzten sowie geplanten Projekten sorgt für einen hohen Praxisbezug und ist die Basis von Exkursionen und Gruppen- und Einzelarbeiten. Um das Wissen und die Fähigkeiten möglichst umfassend, vielschichtig und abwechslungsreich zu erlernen, werden die folgenden Lehrformen kombiniert eingesetzt:

  • Angeleitete Vorbereitung auf Vorlesungen (Lektüre, Übungen und Videos)
  • Interaktive Vorlesungen, Erfahrungsaustausch und Diskussionen
  • Bearbeitung von Fallbeispielen und Übungen, einzeln und in Gruppen
  • Neuste Erkenntnisse aus Forschung + Entwicklung der BFH und anderer F+E Institute und aus der Praxis
  • Studium von Best-Practice-Beispielen mit Reflexion
  • Exkursionen, Besichtigung von Baustellen vor Ort
  • Erklärung von Inhalten im Unterricht anhand Fallbeispielen auf Exkursionen
  • Inputreferate ausgewiesener Fachleute
  • Selbststudium (angeleitete Vorbereitung, selbständige Nachbearbeitung, betreute Zertifikatsarbeit)
  • Exkursionsberichte mit Rückmeldung
  • Coaching und persönliche Betreuung
  • Wo passend, werden Formate wie BlendedLearning, Flipped Classroom und Hybridunterricht als Ergänzung zum Frontalunterricht eingesetzt und ermöglichen dadurch eine flexible Studienform.
  • Zertifikatsarbeit
  • Durcharbeiten eines Projekts während des CAS
  • Ausarbeiten eines Dossiers mit allen relevanten Themen des zu bearbeitenden Objekts
  • Zwischen- und Schlusspräsentationen
  • Schriftliche Schlussprüfung

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) in «Bahnbau»

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

Das CAS richtet sich an Ingenieur*innen, Naturwissenschaftler*innen, Projektleitende (im Bereich der Bahninfrastruktur), Anlagenmanager*innen, Portfoliomanager*innen, Hochschulabsolvent*innen mit bahnfremder Ausbildung sowie alle, die im Bereich Bahnbau vertieftes Wissen aufbauen, erweitern oder komplettieren möchten.

Schulische Vorausetzungen

  • Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH) oder Diplomabschluss in verwandten Themen.
  • Zulassungen sind auch ohne Hochschulabschluss «sur dossier» möglich, wenn Sie über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung und zusätzliche Berufserfahrung verfügen.

Organisation + Anmeldung

Der Lehrgang umfasst insgesamt zwischen 130 bis 140 Lektionen. Zudem werden auch Exkursionen und Besichtigungen von Objekten durchgeführt.

Jeweils Zwei-Tages-Blöcke (Donnerstag/Freitag oder Freitag/Samstag)
Die genauen Unterrichtstage finden Sie im Datenplan.

Anmeldefrist ist vier Wochen vor Studienbeginn.

Ganzes CAS

CHF 6’900 .– inkl. Kursunterlagen

Modul 1: Infrastruktur und Planung

CHF 1'900 .–

Modul 2: Grundlagen (2.1 + 2.2 oder 2.1 + 2.3)

CHF 2'900 .–

Modul 3: Projektierung & Bau

CHF 2'500 .–

Modul 4: Erhaltungsmanagement

CHF 2'500 .–

Nicht inbegriffen sind Verpflegungskosten und Kosten für allfällige Übernachtungen, Anreisekosten und Parkgebühren.

Infoveranstaltungen + Beratung

Nächste Infoveranstaltungen

Studienberatung

Studienort + Infrastruktur