New Scents in Action: Socio-materiality and Sense-making in Perfumery

Prozesse der Entwicklung neuer Düfte: Wie werden neue Düfte entwickelt? Wie werden Bedeutungen beim Prozess der Duftentwicklung unter den beteiligten Akteuren verhandelt? Und welche Rolle spielt die besondere Materialität von Düften dabei?

Fiche signalétique

  • Département responsable Gestion
  • Institut Institute for Innovation and Strategic Entrepreneurship
  • Unité de recherche Decision Making
  • Organisation d'encouragement FNS
  • Durée 01.01.2014 - 30.06.2019
  • Responsable du projet Claus Noppeney
  • Direction du projet Claus Noppeney
  • Équipe du projet Claus Noppeney
    Nada Endrissat
  • Mots-clés Sensemaking, Sociomateriality, Scent, Design process

Situation

Das Forschungsprojekt bezieht beide Diskussionen aufeinander und untersucht am Beispiel der Entwicklung neuer Düfte das Wechselverhältnis von Socio-materiality und Sense-making.

Approche

Es wird untersucht, wie den Düften Bedeutung zugeschrieben wird, wie die Bedeutung der Düfte unter den beteiligten Akteuren ausgehandelt wird, wie die Düfte Bedeutungen vermitteln, ja, wie ein Duft mit seinen speziellen Eigenschaften möglicherweise zu seiner Entwicklung auch beiträgt.

Résultat

Aus der Analyse der Daten ergaben sich viele Hinweise auf sinnliche Bezüge und ihre Relevanz für die Kreativitätspraxis. Die Bedeutungsarbeit der Akteure erweist sich bei genauerer Analyse als eher punktuell. Die Analyse zeigte damit auch die Grenzen der Kommunikation zu olfaktorischen Erfahrungen auf. Diese Einsicht motivierte weitere Suchbewegungen und Einsichten. So wurde deutlich, dass gerade in kulturellen Kontexten zunehmend an Düften Bedeutungen verhandelt werden.

Perspectives

Die Ergebnisse werden im Rahmen des SNF Projekts New Scents in Action einer breiten Öffentlichkeit mitgeteilt.