Prüfung der Eignung von regional erzeugtem Schweinefleisch zur Herstellung der lokalen Spezialitäten Boutefas und Jambon de la borne und des Potentials für geschützte Ursprungsbezeichnungen (AOP)

In dem Projekt werden Boutefas und Jambon de la borne aus Fleisch von Schweinen, die in der Region mit lokal erzeugtem Futter gemästet wurden, produziert. Dabei wird die Erfüllung der Bedingungen für ein AOP Label geprüft.

Fiche signalétique

Situation

Ziel ist die Erzeugung des Rohmaterials und Herstellung der regionalen Produkte Boutefas und Jambon de la borne sowie die Prüfung der Eignung für die Verleihung einer geschützen Ursprungsbezeichnung (AOP).

Approche

Boutefas und Jambon de la borne sind Fleischprodukte aus den Regionen Waadt und Freiburg mit einer lebendigen Tradition. Die tiefe Verwurzelung im lokalen Handwerk und die Spezifizität dieser Produkte soll mit einer Ursprungsbezeichnung (AOP) geschützt werden. Das ans Terroir gebundene Ausgansmaterial wird mit Schweizer Schweinerassen und lokal erzeugten Futtermitteln, insbesondere Gruyère-Schotte sowie unter Verzicht auf importierte Futterkomponenten produziert.