Tiergenetik

Wir untersuchen genomweite Markerdaten, Abstammungsinformation und phänotypische Information, um Selektionsprozesse in landwirtschaftlichen Nutztierrassen zu optimieren. Dabei berücksichtigen wir die genetische Vielfalt.

Kompetenzen

  • Genomweite Assoziationsstudien und Selektionssignaturen
  • Genomische Diversität, Inzucht (ROH) und Verwandtschaft
  • Monitoring tiergenetischer Ressourcen
  • Varianzkomponentenschätzung und Zuchtwertschätzung 

Projekte


In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Schafzuchtverband führen wir Zuchtwertschätzung durch und entwickeln sie weiter. Für die Fleischleistung schätzen wir die Zuchtwerte für das Merkmal «Tageszuwachs bis zum 45. Tag». Dabei unterscheiden wir zwischen dem genetischen Wachstumspotenzial des Lamms und dem genetischen Potenzial für die Milchleistung der Mutter. Anhand dieser beiden Merkmale sollen Tiere gefördert werden, die bei hohen Tageszunahmen auch hohe Milchleistungen realisieren. Für die Fruchtbarkeit schätzen wir die Zuchtwerte für die Merkmale «Erstablammalter», «Zwischenlammzeit», «Wurfgrösse 1» und «Wurfgrösse 2». 

Schaf Bild vergrössern

Genomische Daten lassen sich für die Herleitung der genomischen Verwandtschaft und der genomischen Inzucht verwenden. Letztere wird mittels Runs of homozygosity (ROH), das heisst langen, homozygoten Segmenten auf der DNA, geschätzt. In den vergangenen Jahren haben wir die Schätzung der ROH am Beispiel von verschiedenen Spezies und Schweizer Nutztierrassen untersucht und das Vorgehen für das Setzen von Parametern analysiert. Weiter werden wir die regionale Verteilung der ROH zwischen den Rassen verglichen.

Wir setzen uns mit dem Monitoring und der Erhaltung von lokalen Rassen auseinander, analysieren deren spezifischen Eigenschaften und zeigen Möglichkeiten für Erhaltungsprojekte auf. So konnten wir beispielsweise in einer Untersuchung nachweisen, dass bei einer lokalen Schweizer Hühnerrasse im Vergleich zu anderen gehäufter Schnabeldeformationen auftreten. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten haben wir ein Monitoringinstrument für die lokalen Schweizer Rassen entwickelt. 

Team

Kontakt