Erfahrungsschatz von Praktikern

Forstpraktiker verfügen über einen reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Umweltveränderungen, welcher aber kaum systematisch dokumentiert ist. Dieses Praxiswissen soll besser nutzbar gemacht werden, um klimarelevante Fragen zu beantworten.

Steckbrief

  • Lead-Departement Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
  • Institut Multifunktionale Waldwirtschaft
  • Forschungseinheit Gebirgswald und Naturgefahren
  • Förderorganisation Andere
  • Laufzeit 01.09.2013 - 13.07.2018
  • Projektverantwortung Jean-Jacques Thormann
  • Projektleitung Jean-Jacques Thormann
  • Projektmitarbeitende Jean-Jacques Thormann
    Kathrin Kühne
  • Partner SELVA - Verband der Waldeigentümer Graubünden
    ETH - Inst. für integrative Biologie
    Eidg. Forschungsanstalt WSL
  • Schlüsselwörter Wald und Klimawandel, Praxiswissen /expert knowledge, Umweltveränderungen, Wissenstransfer

Ausgangslage

Projektziel: Erfassung und Dokumentation des Umgangs von Praktikern mit waldrelevanten Umweltveränderungen und Vorschlag eines Wissenssystems, um den Erfahrungsschatz der Praktiker systematisch zu dokumentieren und somit nutzbar zu machen.

Vorgehen

Das Projekt beinhaltet die Erarbeitung eines Standards für Dokumentationen, um Erfahrungswissen zur Reaktion von Wäldern auf Umweltveränderungen und zur Wirkung waldbaulicher Eingriffe für Dritte zugänglich zu machen. Ebenfalls wird dargelegt, wie ein effektives Wissenssystem aussieht, in welches die Praktiker dieses Wissen einspeisen und woraus sie solches beziehen.