Leopold Dick

Steckbrief

Leopold Dick Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Hochschule der Künste Bern
    Forschung
    Fellerstrasse 11
    3027 Bern

Tätigkeiten

  • Musiktheater

  • Neue Musik

Lehre

  • MA Composition and Creative Practice

  • Kernfach Théâtre Musical

  • Analyse Neues Musiktheater

  • Kreationsmodul "Composed Theatre Lab"

Forschung

  • Musik

  • Performance Studies

  • Darstellende Künste

  • Musiktheater

  • Neue Musik

Lebenslauf

  • Leo Dick, geboren 1976 in Basel, studierte in Berlin Komposition und Opernregie und war danach Meisterschüler von Georges Aperghis in der Klasse Théâtre Musical an der Hochschule der Künste Bern (HKB). Der Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit liegt auf Formen des Neuen Musiktheaters. Seine Inszenierungen eigener Werke kamen u. a. an den Theatern Bielefeld, Oldenburg, Bern und Luxembourg heraus und wurden als Gastspiele im Rahmen der Biennale Bern, des Musikfestivals Bern, der World New Music Theatre Days und des Hellenic Festivals gezeigt.
    Seit 2008 unterrichtet er im Masterstudiengang Composition and Creative Practice (vormals: Composition and Theory/Théâtre Musical) an der HKB. 2017 schloss er seine Dissertation zum «Sprechauftritt im Composed Theatre» ab. Seither ist er zusätzlich zu seiner Lehrtätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator des Forschungsfelds „Schnittstellen der zeitgenössischen Musik“ an der HKB beschäftigt. 2019 wurde ihm vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) ein vierjähriges postdoc grant (Ambizione) gewährt für sein Forschungsprojekt „Helvetia mediatrix: Avanciertes Musiktheater und kollektive Identitätsbildung in der Schweiz seit 1945“.
  • 08/2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Hochschule der Künste Bern
  • 08/2009– Lehrbeauftragter Hochschule der Künste Bern
  • 08/2008–07/2012 Senior Assistent Hochschule der Künste Bern
  • 10/1995–06/1997 Germanistik, Musik- und Theaterwissenschaft: Vorlizentiat Universitäten Bern und Basel
  • 10/1997–02/2004 Komposition: Diplom Universität der Künste Berlin
  • 10/2001–10/2009 Opernregie: Diplom HfM Hanns Eisler Berlin
  • 09/2005–07/2007 Théâtre Musical: Diplom Hochschule der Künste Bern
  • 09/2011–08/2012 MA Research on the Arts Universität Bern
  • 08/2012–09/2017 Musikwissenschaft: Doktorat Universität Bern

Mitgliedschaften

  • FSP Interpretation

  • MA Composition and Creative Practice

  • SINTA / Walter Benjamin Kolleg

Sprachen- und Länderkenntnisse

  • Deutsch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Englisch - Fliessend
  • Französisch - Fliessend
  • Schweiz
  • Deutschland
  • Frankreich