Prof. Dr. Christoph Gehrlach

Steckbrief

Prof. Dr. Christoph Gehrlach Dozent

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Soziale Arbeit
    Weiterbildung, Dienstleistung, Forschung
    Hallerstrasse 10
    3012 Bern

Tätigkeiten

  • Leiter des Arbeitsschwerpunktes "Soziale Organisation"

  • Leiter MAS Studiengang "Integratives Management"

  • Leiter Ressort Qualität - Forschung und Entwicklung

  • Leitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten

  • Fachberatung

  • Führungskräftecoaching

  • Public- und Non Profit Management

  • Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung in personenbezogenen Dienstleistungsorganisationen (Gesundheit, Soziales)

  • Entwicklung und Weiterentwicklung von QM - und Führungssystemen bis hin zur Akkreditierung

  • Indikatorenentwicklung sowie und Wirkungs- und Performancemessung in personenbezogenen, sozialen Dienstleistungsprozessen zur Abbildung und Steuerung von Qualität und Leistungen - Ebenen Organisation, Kanton, Bund

  • Führung; Management; Leadership

  • Entwicklung und Umsetzung von Qualitätsmessungen (insbesondere von Wirkungsmessungen)

  • Patienten-, Klienten- und Mitarbeiterorientierung

  • Unternehmens- und Organisationskultur

  • Patienten-, Mitarbeiterbefragungen (insb. rund um das Konstrukt der Zufriedenheit)

  • Controlling und Reporting

  • Risikomanagement

  • Krisen- und Disastermanagement

  • Change Managent und Organisationsentwicklung

  • Strategisches Management in sozialen Organisationen

  • Tätigkeitsfelder: Soziale Arbeit und Gesundheitswesen

Lehre

Forschung

  • Siehe Projektdatenbank

Lebenslauf

  • 2018 - Vorstandsmitglied: Internationale Arbeitsgruppe Sozialmanagement (INAS)
  • 2017 - Stiftungsrat in der „QBM Stiftung für Qualität in der ambulanten Medizin“
  • 2015 - Mitglied des Kernteams (Vorstand) der Fachkommission Sozialmanagement Schweiz
  • 2014 - Präsident der kantonalen Kommission für Patientensicherheit und Qualität (KPSPQ) des Kantons Wallis
  • 2013 - Leiter des Kompetenzzentrums Qualitätsmanagement, bzw. später Co-Leiter des Arbeitsschwerpunktes „Soziale Organisation“ am Fachbereich Soziale Arbeit, BFH
  • 2008 - Dozent und Projektleiter (Prof.), Berner Fachhochschule, Kompetenzzentrum Qualitätsmanagement, Fachbereiche Soziale Arbeit und Gesundheit.
    Dozierendentätigkeit, Leitung von Weiterbildungsstudiengängen (CAS; EMBA), Unternehmensberatung- und Entwicklung, angewandte Forschung und Entwicklungsprojekte
  • 2008 - Dozent für Qualitätsmanagement und Unternehmensentwicklung an diversen Hochschulen in der Schweiz und Deutschland (Darmstadt; ZHAW; HESSO; Uni Bern MIG)
  • 2002 - 2008 Tätigkeit als „Manager für Qualitätsmessungen“ und Projektleiter, Verein Outcome, Zürich.
    Bereich Ergebnisqualitätsmessungen in Spitälern mehrerer Kantone in der Schweiz (im Rahmen Umsetzung New Public Management und der Einführung von DRGs).
  • 2003 - 2009 Ordentlicher Lehrbeauftragter an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt zum Thema „Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen“.
  • 2002 - 2003 Lehraufträge/ Tutorium an der Evangelischen FH Darmstadt Prof. Dr. Höhmann zum Thema Qualitätsmanagement
  • 2000 - 2002 Regelmässige ehrenamtliche Tätigkeit im Rettungsdienst beim Deutschen Roten Kreuz, Rettungswache Wangen i. A.
  • CAS Coaching FHSG
  • Risk, Crisis & Disaster Management - Zertifikat Universität Mumbai
  • Hochschuldidaktik BFH
  • Dr.phil./ PhD UMIT
  • Master of Business Administration (MBA) Institute of Management Berlin (akkreditiert)
  • Dipl.- Pflegew. (Pflege- und Gesundheitswissenschaften/ Public Health) Darmstadt
  • Rettungsassistent (Staatsexamen) Düsseldorf
  • Pflegefachmann (HF - Staatsexamen) Wangen i.A.
  • Ausbildung zum Rettungshelfer Deutsches Rotes Kreuz
  • Ausbildung zum Assessor nach dem EFQM Modell; Fehler- und Risikoanalyse (ERA) anhand des London Protokoll

Projekte

  • Siehe Projektdatenbank

  • Siehe Projektdatenbank

Publikationen

  • Grieb M.; Rüegg, R.; Gehrlach, C. (2019): Neue Wege in der Praxis: Soziale Arbeit in der Hausarztmedizin. Impuls, Berner Fachhochschule; Ausgabe 1,2019

  • Gehrlach, C.; Herzka, M. (2017): Qualitätsorientierung als strategische Dimension unternehmerischen Handelns in der Gesundheitswirtschaft. In: Pfannstiel, Da-Cruz, Rasche (2017): Entrepreneurship im Gesundheitswesen. Springer.

  • Gehrlach, C. (2017): Ein Modell schafft den Spagat. Organisations- und Qualitätsentwicklung im Spannungsfeld zwischen Selbst- und Fremdsteuerung., Sozial Aktuell. 10, 24-25.

  • Herzka, M., & Gehrlach, C. (2017). Impuls. Management in Sozialen Organisationen., 2, 24-26.

  • Gehrlach, C. (2016): Ein neuer Blickwinkel auf Patientenerfahrungen mit Gesundheitsdienstleistungen? Das Konzept der „Relativen Erwartungserfüllung“: Eine empirische Überprüfung unter Einbezug der Patientenzufriedenheit von Krankenhauspatienten. In: Jehle, K.; Hill, S. (Hg.) (2017): Feigenblatt oder Baum der Erkenntnis? Messungen der Patientenzufriedenheit – Standortbestimmung und Ausblick. SGGP Publikationsreihe.

  • Gehrlach, C.; Iff, M.; Bader, F. (2016): Pflegeleistungen zwischen staatlicher Steuerung und freiem Markt. Impuls. Fachbereichsmagazin des Fachbereichs Soziale Arbeit. Ausgabe 3, 2016.

  • Gehrlach, C., Hauri, A., & Iff, M. (2016). Zeitschrift für Kindes- und Erwachseneneschutz ZKE. Fehler und kritische Zwischenfälle im zivilrechtlichen Kindesschutz: Wie Organisationen aus Einzelfällen lernen können!, , 1- 16.

  • Gehrlach, C.; Iff, M. (2015): Fehler passieren: Irritiert weg- oder systematisch hinschauen? Präsenz. Fachbereichsmagazin des Fachbereichs Wirtschaft der BFH Ausgabe 2, 2015.

  • Gehrlach, C., & Steger, S. (2014). Einbezug von NutzerInnen: Möglichkeiten und Grenzen. Sozial Aktuell, 46(2), 18-21.

  • Gehrlach, C.; Güntert, B. (2013): Erwartungen & Patientenzufriedenheit im Krankenhaus: Konstruktion und Anwendung einer erwartungsbasierten Erfahrungstypologie und deren Nutzung im Rahmen des Qualitäts- und Erwartungsmanagements. Zeitschrift für Evidenz Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen · August 2014. DOI: 10.1016/j.zefq.2013.09.013

  • Gehrlach C, Güntert B. (2013): Expectations and patient satisfaction in hospitals: construction and application of an expectation-based experience typology and its use in the management of quality and expectations.Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes. 2015;109(8):585-93. doi: 10.1016/j.zefq.2013.09.013. Epub 2014 Aug 5. German.

  • Schneider, P.; Delucchi, L.; Gehrlach, C.; Kurz, R. (2011): Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Deutsche Akademie für Management.

  • Gehrlach, C. (2010): Unternehmenskultur im Krankenhaus. VDM Verlag.

  • Dieterle, W.; Eckl, B. Gehrlach, C. (2010). Der Patients’ Experience Questionnaire – Validierungsstudie zu den psychometrischen Eigenschaften des Fragebogens

  • Gehrlach, C.; Riedel, M. (2010): In Fokusgruppen drücken Patienten am besten aus, ob die Qualität stimmt. Competence 9/2010

  • Gehrlach, C.; Otzen, I.; Küttel, R.; Heller, R. (2009): Inzidenz und Risikoerfassung von Dekubitus. Ergebnisse einer Qualtitätsmessung des Verein Outcome in Schweizer Spitälern. Pflege, Hans Huber Verlag

  • Müntener M.; Aellig S.; Kuettel R.; Gehrlach C.; Sulser T.; Strebel RT. (2007): Sexual function after transurethral resection of the prostate (TURP): results of an independent prospective multicentre assessment of outcome. Eur Urol. 2007 Aug;52(2):510-5. Epub 2007 Feb 5. Erratum in: Eur Urol. 2008 Feb;53(2):456.

  • Müntener, M.; Aellig, S.; Küttel, R.; Gehrlach, C.; Hauri, D.; Strebel, R. (2006): Peri-operative morbidity and changes in symptom scores after transurethral prostatectomy in Switzerland: results of an independent assessment of outcome. BJU International, Volume 98 Issue 2 Page 381 - August 2006 Blackwell Synergy

  • Müntener, M.; Aellig S.; Kuettel R.; Gehrlach C.; Sulser, T.; Strebel, R. BJU Int. (2006): Sexual Function after Transurethral Resection of the Prostate (TURP): Results of an Independent Prospective Multicentre Assessment of Outcome. BJU Int. 2006 Aug ;98

  • Rezensionen:
    Kägi, U. (2012): Organisationale Zusammenschlüsse im Nonprofit-Bereich: Eine empirische Untersuchung über soziale Faktoren und die Suche nach Aspekten eines gelingenden Zusammenschlusses. VS Verlag für Sozialwissenschaften

    - Hülshoff, T. (2011): Basiswissen Medizin für die soziale Arbeit. UTB.

    - Kotler, P.; Lee, N.R. (2010): Social Marketing für eine bessere Welt. FinanzBuch Verlag.

Mitgliedschaften

  • Abteilungsleitung WDF

  • INAS - Internationale Arbeitsgemeinschaft für Sozialmanagement

  • FaKoSom - Fachkommission Sozialmanagement, Schweiz

  • Public Health Schweiz

  • IRSPM - International Research Society for Public Management

  • SGGP - Schweizerische Gesellschaft für Gesundheitspolitik

  • Altstipendiat der Begabtenförderung der Konrad Adenauer Stiftung (KAS)

  • WMS - Wilderness Medical Society

Sprachen- und Länderkenntnisse

  • Deutsch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Englisch - Verhandlungssicher
  • Französisch - Konversationssicher