Claudia Wagner

Profile

Claudia Wagner Studiengangsleiterin Rhythmik

  • Address Berner Fachhochschule
    Bern University of the Arts
    Musik
    Jakob-Rosius-Strasse 16
    2502 Biel

Activities

  • Leiterin der Studiengänge BA Musik und Bewegung, MA of Arts in Musik Pedagogy - Rhythmik und Performance/Tanzvermittlung

  • Dozentin für Bewegung und Tanz

Teaching

  • BA Musik und Bewegung - Rhythmik

  • MA of Music Pedagogy Rhythmik und Performance

  • MA of Music Pedagogy Rhythmik und Tanzvermittlung

  • Zeitgenössische Tanztechnik, Bewegungsgestaltung und Choreographie, Anatomie, Tanzkomposition

  • Fachdidaktik Rhythmik für Erwachsene, Praktikumsbegleitung

  • Projektbegleitung

  • Geschichte der Rhythmik

Research

  • Soziologie des Körpers

  • Musik und Gender

CV

  • Tänzerin/Choreographin, Musikerin, Soziologin
    Claudia Wagner stammt aus Österreich und studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Rhythmik mit Schwerpunkt Klavier sowie den Lehrgang für Atem Stimme und Bewegung, sowie Soziologie, Theater- und Musikwissenschaften an der Universität Wien und der Freien Universität Berlin,
    zahlreiche Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Tanz, Schauspiel und Gesang.

    Ihre Tätigkeitsbereiche umfassen pädagogische, wissenschaftliche und künstlerische Bereiche:
    - als Rhythmik-, Tanz- und Klavierpädagogin
    - als wissenschaftliche Mitarbeiterin u.a. bei Mediacult und an der Musikuniversität Wien
    - Lehrbeauftragte für Performance und Bühnenarbeit an der Musikuniversität Wien und dem Konservatorium Privatuniversität Wien
    - Rhythmik an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik
    - künstlerische Tätigkeit als Performerin/Tänzerin, Gründung und Leitung der Performanceplattform "changing positions“, Eigenproduktionen u.a. in Kooperation mit Tanzquartier Wien, Tanzhaus Zürich, Anatomietheater Wien, Viertelfestival N.Ö., Kosmostheater Wien, Tanzimpulse Salzburg, Body Freedom Festival Zürich, choreographische Tätigkeit an der HKB in diversen spartenübergreifenden Projekten wie Angelus Novus, HKB geht an Land und Anthèmes von Pierre Boulez