Lebensgestaltungsstrategien und Herausforderungen von pensionierten LandwirtInnen nach der Hofübergabe

Die Pensionierung und die Hofübergabe an die jüngere Generation ist ein einschneidendes Erlebnis. In der Schweiz wurde bisher kaum untersucht, wie pensionierte Landwirte und Landwirtinnen ihr Leben nach der Hofübergabe gestalten.

Factsheet

  • Lead department School of Agricultural, Forest and Food Sciences
  • Additional departments Social Work
  • Institute Resource-efficient agricultural production systems
  • Research unit International Agriculture and Rural Development
  • Funding organisation Others
  • Duration 01.03.2014 - 31.12.2017
  • Project management Karin Zbinden
  • Head of project Karin Zbinden
  • Keywords Generationen, Landwirtschaft, Beratung

Situation

Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Frage, welche Lebensgestaltungsstrategien LandwirtInnen nach der Pensionierung entwickeln und welche intergenerationellen und geschlechterspezifischen Herausforderungen dadurch entstehen.

Course of action

Mittels Fallanalyse wird die geschlechterspezifische Lebensgestaltung von LandwirtInnen untersucht. Es wird analysiert, mit welchen Herausforderungen sie sich befassen und was ihre Vorstellungen einer guten Lebenssituation sind. Aus der Analyse resultieren sowohl Einsichten zu gelungenen Lebensgestaltungsformen als auch zu Herausforderungen, Konfliktsituationen und nicht erfüllten Erwartungen. Die Erkenntnisse sollen in bestehende Beratungsangebote eingebunden werden.

Result

Das Projekt hat sowohl Ergebnisse bezüglich der Forschungsfrage erzielt als auch eine Zusammenarbeit zwischen den beiden BFH-Departementen gefördert. Die gemeinsam geschaffene Basis wird in weiteren Projekten wieder aktiviert werden können.

Looking ahead

Zwei Nachfolgeprojekte sind aufgegleist: Hofnachfolge (HAFL) und ein Projekt zu Beratung in Krisensituationen - Gainful (WGS/Institut Alter)