Hebamme

Portrait

Seit 2008 werden zwei Bachelorstudiengänge Hebamme angeboten. Einerseits als Grundstudium (3 Jahre und 10 Monate Zusatzmodul) und anderseits als Teilzeitstudium für Pflegefachpersonen. Im Zentrum der Hebammentätigkeit stehen die Beratung und Betreuung von Frauen während Pubertät, Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett inklusive Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr.

 

Hebammen berücksichtigen individuelle Vorstellungen sowie den kulturellen Hintergrund der Frau, des Kindes und ihrer Familie. Sie integrieren Erkenntnisse aus Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften in ihre Arbeit. Sie arbeiten interdisziplinär und sind tätig in Institutionen des Gesundheitswesens, in Geburtshäusern, Praxen, Beratungsstellen, öffentlichen Schulen und Hochschulen (z.B. als wissenschaftliche Mitarbeitende) sowie bei der Frau zuhause.

 

An das Studium schliesst ein obligatorisches, zehnmonatiges Zusatzmodul in klinischer Praxis an. Für Pflegefachpersonen mit abgeschlossener Berufsausbildung auf Tertiärem Niveau (AKP, PsyKP, KWS, IKP, DN II, HF) wird ein verkürztes Teilzeitstudium angeboten, das zweieinhalb Jahre dauert.

Steckbrief

Titel / Abschluss Bachelor of Science Hebamme
Studienform/enVollzeit
Unterrichtssprache/ndeutsch
Studienort/eBern
Berufsbefähigungja
StudienbeginnBachelor Grundstudium: KW 38
Bachelor für dipl. Pflegefachpersonen (Teilzeit): KW 8
AnmeldeschlussAnmeldefrist Bachelor

Perspektiven

Eine Hebamme kann ihren Beruf als Angestellte einer Institution, als Beleghebamme oder freiberuflich ausüben. In der Schwangerschaft führt die Hebamme Schwangerschaftskontrollen und -beratungen durch, bietet Geburtsvorbereitungskurse an und bereitet die Frau und deren soziales Umfeld auf die Elternschaft vor. Bei der Geburt begleitet, betreut und überwacht die Hebamme das Geburtsgeschehen. Im Wochenbett begleitet die Hebamme die Familie beim Übergang in die Elternschaft. Sie überwacht und betreut das Neugeborene und die Wöchnerin. Sie fördert das Stillen und berät bei Fragen zur Ernährung von Mutter und Kind. Auch bieten Hebammen Kurse für Rückbildungs- und Beckenbodentraining an. Mögliche Einsatzorte:

  • Öffentliche und private Spitäler/Kliniken
  • Geburtshäuser
  • Private Haushalte
  • Hebammensprechstunden/Praxen
  • Beratungsstellen, z.B. Familienplanung
  • Öffentliche und private Schulen sowie Hochschulen, z.B. als wissenschaftliche Mitarbeitende
Seite drucken

Leitung Studiengang

Dorothée Eichenberger zur Bonsen

T +41 31 848 35 35

E-Mail

efqm
efqm