Moulagen

Medizinische Moulagen sind dreidimensionale Abformungen von Krankheitsbildern, die auch heute nicht mehr existierende Krankheitsbilder dokumentieren. in der Zürcher Moulagensammlung werden diese seit 2005 wieder als Lehr-, bzw. Studienmitt

Steckbrief

Ausgangslage

Systematische Erfassung der Moulagen und Zuordnung derselben, Erfassung der klimatischen Bedingungen und Optimierung der Ausstellungs- und Lagerunssituation der Sammlung

Vorgehen

Die Universität und das Universitätsspital Zürich besitzen mit dem Moulagenmuseum eine der grössten Sammlungen von Wachsmoulagen weltweit. Wachsmoulagen sind lebensechte Nachbildungen erkrankter Körperteile. Durch naturwissenschaftliche Analysen sollen Schadensphänomene systematisch erfasst und erklärt werden. Die gewonnenen Erkenntnisse sind ausschlaggebend für die Erhaltung der bestehenden Sammlung.

Ergebnisse

Beratende Funktion und Entwicklung eines Leitfadens in Bezug auf die präventive Konservierung und die klimatischen lagerungsspezifischen Bedingungen im Museum und Depot der Moulagensammlung. Erkenntnisgewinn bez. Herstellungsweise und Materialität der Zürcher Moulagen mit Fokus auf die Rezeptur von Elsbeth Stoiber, veröffentlicht in den 90er Jahren. Auswertung diagnostischer und materialanalytischer Methoden.

Ausblick

Forschungsprojektantrag bei der KTI