Innovationen für zukunftsorientierte Ernährung und Lebensmittelproduktion

Ein Forschungsprojekt des Schweizerischen Nationalfonds im NFP69 «Gesunde Ernährung und nachhaltige Lebensmittelproduktion». Projektbeteiligte: Berner Fachhochschule BFH, Agroscope, CCRS UZH, FHNW, FiBL, UZH EPBI, ZHAW.

Steckbrief

  • Lead-Departement Wirtschaft
  • Institut Institut Sustainable Business (ISB)
  • Forschungseinheit Nachhaltiger Konsum
  • BFH-Zentrum DigitalSociety - BFH-Zentrum Digital Society
  • Förderorganisation SNF
  • Laufzeit 01.09.2016 - 31.01.2019
  • Projektverantwortung Marie Brechbühler Peskova
  • Projektleitung Marie Brechbühler Peskova
  • Schlüsselwörter Produktion & Konsum tierischer Nahrungsmittel, Innovationen, nachhaltige Esskultur

Ausgangslage

Das Projekt sucht nach Innovationen, um unerwünschte Folgen von Produktion & Konsum tierischer Nahrungsmittel zu mindern. Es werden Strategien/Empfehlungen für eine gesunde & nachhaltige Esskultur und für mehr Ernährungsvielfalt erarbeitet.

Vorgehen

Die Menschen essen immer mehr Fleisch und Milchprodukte. Ernährungsbedingte Umweltbelastungen und Gesundheitsrisiken nehmen zu. Das Projekt sucht entlang der Wertschöpfungsketten nach Innovationen, um unerwünschte Folgen von Produktion und Konsum tierischer Nahrungsmittel zu verringern. Die BFH bearbeitet das Workpackage «Simulationsmodell und Szenarioanalysen» mit den Zielen «Konstruktion eines systemdynamischen Modells» und «Simulationen für die festgelegten Szenarien».