Bodenkartierung St. Galler Rheintal

Organische Böden im Rheintal sind eine wertvolle Grundlage für die Produktion. Ihre Fruchtbarkeit ist durch Abbau der organischen Substanz bedroht. Daher muss eine Bodenkarte mit effizienter Methode hergestellt werden.

Steckbrief

Ausgangslage

Ziel ist die Entwicklung einer effizienten Kartier-Methodik, Entwicklung bildgebender Feldaufnahmen, Entwicklung eines effizienten Systems zur Informationsverarbeitung Analyse der aktuellen und zukünftigen Probleme der Bodenfruchtbarkeit von Torfböden

Vorgehen

Der Projekt ist in 6 Arbeitspakete geteilt: Arbeitspaket 1 – Bodenkartierung als Grundlage für die Erhaltung des Kulturlandes Arbeitspaket 2 – Charakterisierung Halbmoortypen/Gleytypen Arbeitspaket 3 – Analyse von alten Überschüttungen oder anderen Terrainveränderungen Arbeitspaket 4 – Analyse der Anbaumethoden, innovative Anbaumethoden suchen Arbeitspaket 5 – Analyse der Bodenaufwertungsmöglichkeiten Arbeitspaket 6 – Wissenstransfer

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zu den folgenden SDGs

  • 2: Kein Hunger
  • 15: Leben an Land