Prof. Dr. Jonathan Bennett

Steckbrief

Prof. Dr. Jonathan Bennett Leiter Institut Alter

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Soziale Arbeit
    Weiterbildung, Dienstleistung, Forschung
    Hallerstrasse 10
    3012 Bern

Tätigkeiten

  • Leiter Institut Alter

  • Angewandte Forschung und Entwicklung in den Schwerpunkten Sorge im fragilen Alter, Altersarbeit im kommunalen Sozialraum, Alternde Gesellschaft

Lehre

  • CAS Gerontologie als praxisorientierte Wissenschaft

  • Theorien der Gerontologie

Forschung

  • Psychologie, Gerontologie

  • Sorge im fragilen Alter

  • Altersarbeit im kommunalen Sozialraum

  • Alternde Gesellschaft

Lebenslauf

  • Geburtsdatum: 14.8.1972
  • Geburtsort: Basel (CH)
  • Staatsangehörigkeit: Schweiz und USA
  • Verheiratet und Vater einer Tochter und eines Sohns
  • 02/99-12/04 Assistent Lehrstuhl Militärsoziologie der Militärakademie an der ETH Zürich
  • 02/05-10/09 wissenschaftlicher Mitarbeiter Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF)
  • 11/09-02/11 wissenschaftlicher Mitarbeiter Berner Fachhochschule, Fachbereich Soziale Arbeit
  • 02/11- Dozent Berner Fachhochschule, Institut Alter
  • 08/16- Leiter Institut Alter Berner Fachhochschule, Institut Alter

Publikationen

  • Allenbach, D., Holtz, C., Bennett, J., Haefely, I., Maurer, M. & Torben-Nielsen, K. (2016).
    Mach dich schlau am Instrument. Instrumentalunterricht 50plus. Möglichkeiten, Zielsetzungen und Motive. Bern: HKB und Institut Alter.

  • Bannier, S., Bennett, J., Buff. S., Estermann, B., Glott, R., Hedwiger, I., Marquard, M., Ninck, A., Torben-Nielsen, K. (2011). Exploring Methods for the Inclusion of Older Persons in Online Social Communities and Online Collaborative Projects - Preliminary Findings from the AAL Project TAO Community & Collaboration. Paper presented at the AAL Forum 2011 in Lecce, September 26-28.

  • Bennett, J. (2018). Kommunale Alterspolitik aus gerontologischer Perspektive. In J. Stremlow, G. Da Rui, M. Müller, W. Riedweg & A. Schnyder (Hrsg.), Gestaltung kommunaler Alterspolitik in der Schweiz (S. 118-126). Luzern: interact Verlag.

  • Bennett, J. (2017). Sozialer Wandel in Alterszentren - von der einfachen zur doppelten Diversität. Impuls, 3, S. 48-49.

  • Bennett, J. (2017). Zielgruppe Alter. (Interview mit J. Bennett). Schweizer Musikzeitung 9/10, S. 60.

  • Bennett, J. (2017). Embodied Conversational Agents: Können sie zur Minderung von sozialer Isolation beitragen? Societybyte. Wissenschaftsmagazin des BFH-Zentrums Digital Society. November 2017.

  • Bennett, J. (2016). Pensioniert - und nun? (Interview mit J. Bennett). Domicil Zeitung, August 2016.

  • Bennett, J. (2016). Ist die digitale Stadt unmenschlich? Societybyte, Oktober 2016. https://www.societybyte.swiss/2016/10/02/ist-die-digitale-stadt-unmenschlich/

  • Bennett, J. (2015). Eine Studie der Fachhochschule Bern untersucht “Männer in der Langzeitpflege” (Interview mit J. Bennett). Curaviva, 6, 16-19.

  • Bennett, J. (2013). Instrumentalunterricht für ältere Erwachsene. Impuls, 3, 45-46.

  • Bennett, J. (2012). MAS Gerontologie: Altern - Lebensgestaltung 50+. Handlungsspielräume ausloten. WeiterBildung, Beilage des Tages-Anzeigers. 8. Oktober, S. 7

  • Bennett, J. (2012). Online Communities and the Activation, Motivation and Intergration of Persons Aged 60 and Older. A Literature Review. Available online http://www.thirdageonline.eu/wp-content/uploads/2011/11/tao_preliminary_study_60_plus_literature_review_20111103.pdf (02/15/2012).

  • Bennett, J. (2005). Fitting Security into the Swiss Value Landscape. Personal and Social Security Concerns in Switzerland. Bern: Peter Lang.

  • Bennett, J. & Becker, S. (2014). Erfolgreich altern - ein umstrittenes Konzept jenseits der Ökonomie. Präsenz, 1, 28-29.

  • Bennett, J. & Fluder, R. (2013). Ambulante Pflege und Betreuung im Alter. Impuls, 1, S. 54.

  • Bennett, J., Holtz, C., Torben-Nielsen, K., Maurer, M., Allenbach, D. & Haefely-Sublet, I. (2017). Aktive Musizierende, die sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Angewandte Gerontologie, 2 (1), S. 36-37.

  • Bennett, J., Loetscher, S. & Becker, S. (2013). Obstacles to Using Online Communities for Persons Aged 60 to 75. Paper präsentiert am 20. Kongress der International Association of Gerontology and Geriatrics in Seoul, 23.-27. Juni.

  • Bennett, J. & Loetscher, S. (2012). Wie können Online Communities für ältere Menschen attraktiver werden? IT-business, 2, 40-41.

  • Bennett, J. & Loetscher, S. (2012). How Online Communities Can Make a Contribution to the Social Integration of Persons Aged 60 to 75. An Exploratory Study. Available online http://www.thirdageonline.eu/wp-content/uploads/2012/02/TAO_Expl-Study-60plus_v1-0_2012-02-10.pdf (02/22/2012).

  • Bennett, J. & Loetscher, S. (2012). Ältere Menschen und Online Communities - Motive, Hindernisse, Handlungsmöglichkeiten. Paper präsentiert am Gemeinsamen Gerontologie- und Geriatriekongress. Bonn, 12.-15. September.

  • Bennett, J. & Riedel, M. (2013). Was beeinflusst die Lebenszufriedenheit im hohen Alter? Ergebnisse einer repräsentativen Studie zur Ambulanten Altenpflege und -betreuung in der Deutschschweiz. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 46 (1), 21-26.

  • Bennett, J., Riedel, M. & Fluder, R. (2011). The Importance of a Strong Social Network and of Satisfaction with Care for the Emotional Well-Being of Older Persons Living at Home. Paper presented at the 10th Conference of the European Sociological Association (ESA) in Geneva, September 7-10.

  • Bennett, J., Romano, D., Oesch, Th. & Kunz, F. (2018). Aging - Betreuung. Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Betreuung. Basel: metrobasel.

  • Bennett, J. & Schwarze, Th. (2016). (Un-)zufriedenheit im hohen Lebensalter. NOVAcura, 4, 20-24.

  • Bennett, J., Torben-Nielsen, K. & Berset, J. (2016). Chancengleichheit für Frauen und Männer in der Langzeitpflege. Ein Leitfaden für den Umgang mit genderbezogenen Herausforderungen. Bern: CURAVIVA Schweiz und Berner Fachhochschule.

  • Bennett, J., Torben-Nielsen, K. & Buff, S. (2012). Exploring Methods for the Inclusion of Older Persons in Online Communities. In I. Bierhoff, H. Herman, W. Rijnen & R. Wichert (Eds.), Partnerships for Social Innovation in Europe. Proceedings of the AAL Forum 2011 in Lecce (pp. 171-178). Eindhoven: Smart Homes.

  • Fluder, R., Hahn, S., Bennett, J., Riedel, M. & Schwarze, Th. (2012). Ambulante Alterspflege und -betreuung. Zur Situation von pflege- und unterstützungsbedürftigen älteren Menschen zu Hause. Zürich: Seismo.

  • Fluder, R. & Bennett, J. (2011). Ambulante Alterspflege und Altershilfe in der Schweiz. Determinanten für das Wohlbefinden älterer Menschen. Paper präsentiert an der Fachtagung des Dachverbandes Wiener Sozialeinrichtungen in Wien, 29. September.

  • Frey-Widmer, C., Bennett, J., Gonçalves Mantellini, G. & Höpflinger, F. (2015). Physiotherapeuten und Alter(n). Schweizer Datenerhebung über Altersbilder, alternsbezogene Hoffnungen und Ängste sowie Veränderungen der berufsspezifischen Anforderungen. Physioscience, 11 (3), 106-111.

  • Loacker, S. (2016). Anfänger im besten Alter. (Interview mit D. Allenbach und J. Bennett). Beobachter. https://www.beobachter.ch/gesellschaft/musik-anfanger-im-besten-alter#_3omSPRqc (5.10.2017).

  • Mach dich schlau am Instrument (11. Dezember 2015). In Wikiversity, The Open Learning Community. https://de.wikiversity.org/wiki/Mach_dich_schlau_am_Instrument.

  • Pellegrini, S., Widmer, T., Weaver, F., Fritschi, T., Bennett, J. (2010). KVG-Revision Spitalfinanzierung: Machbarkeits- und Konzeptstudie zur Evaluation. Bericht zuhanden des Bundesamts für Gesundheit. Bern, Genf, Zürich: Berner Fachhochschule, Universität Genf, Universität Zürich.

  • Riedel, M. & Bennett, J. (2011). Ambulante Altenpflege und -hilfe in der Deutschschweiz. Paper präsentiert an der Frühjarstagung der Sektion Alter(n) und Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) in Berlin, 20.-21.5.2011.

  • Riedel, M., Schwarze T., Bennett, J. (2010). Wie ist der Wissensstand ambulant betreuter Personen 70+ zum Thema Palliation? (Deutschschweiz). Poster präsentiert an der Nationalen Palliative Care-Tagung 2010 in Biel, 1.-2.12.2010.

  • Schwarze, T., Hahn, S., Riedel, M., Bennett, J., & Fluder, R. (2012). Who cares? Home Care and Support of Elderly People in Switzerland. Book of Abstracts; 16th International Nursing Research Conference (pp. 61-63). Cartagena, Spain: Instituto de Salud Carlos III. Unidad de Investigacion en Cuidados de Salud (Investen-isciii).

  • Schwarze, T., Riedel, M., Bennett, J. (2010). Ambulante Betreuung und Pflege im Alter (Schweiz). Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 43, Sonderheft 1, S. 91.

  • Schwarze, T., Riedel, M., Bennett, J. & Fluder, R. (2011). Ältere, daheim lebende Menschen: Kein Pflegeproblem? Poster präsentiert am SBK-Kongress "Pflege 2020 - Positionen und Perspektiven" in Montreux, 18.-20. Mai 2011.

  • Seifert, A., Marquard, M. & Bennett, J. (2017). Kompetenzvermittlung im digitalen Alltag älterer Menschen. Lernen in Online Communitys. merz medien + erziehung, 5, 48-54.

  • Torben-Nielsen, K., Grieser, L., Marquard, M. & Bennett, J. (2013). The handbook that also tells you what not to do. Improving older people’s social interactions via online communities: findings from a Swiss-Dutch-German research project. Poster präsentiert am AAL Forum 2013 in Norrköping, 24.-26. September 2013.