Singstimme

Dieser CAS befähigt die Teilnehmenden zur Schnittstellenarbeit zwischen Logopädie und Gesangspädagogik und beleuchtet das Phänomen Singstimme aus verschiedenen Blickwinkeln.

Der Studiengang:

  • richtet sich an Gesangs­pädagogInnen und Logopäden,
  • befähigt die Teilnehmenden zur Schnittstellenarbeit zwischen der Logopädie und Gesangspädagogik und beleuchtet das Phänomen Singstimme aus vielen verschiedenen Blickwinkeln,
  • qualifiziert die Absolvierenden, Fehlfunktionen der Stimme bei Sängern und Sängerinnen (Amateure und Professionelle) zu erkennen, diese abzu­bauen und ihnen vorzubeugen,
  • Informiert über den aktuellsten Stand der Forschung bezüglich Anatomie und Physiologie der Singstimme und bietet damit Gelegenheit, das einmal im Studium Gelernte zu überprüfen bzw. auf den neusten Stand zu bringen.
Stimmungsbild Singstimme

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer Zwei Semester
  • Unterrichtstage Freitag und Samstag
  • Anmeldefrist 1. Juni 2020
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 5200
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern Ostermundigenstrasse
    Inselspital Bern
    Doron-Tanz-Raum
  • Departement Hochschule der Künste Bern
  • Nächste Durchführung Herbstsemester 2020

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die Betreuung von Sängerinnen und Sängern mit Beeinträchtigungen der Singstimme ist
für viele Gesangspädagoginnen und Logopäden immer wieder eine grosse Herausforderung. Der CAS Singstimme, der in Zusammenarbeit mit dem Berner Inselspital angeboten wird, bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Medizin, Logopädie und Gesangspädagogik und qualifiziert die Absolvierenden, Fehlfunktionen der Stimme bei Sängern und Sängerinnen (Amateure und Professionelle) zu erkennen, diese abzubauen und ihnen vorzubeugen. 

Ausbildungsziel

Teilnehmende aus dem Bereich Gesangspädagogik

werden befähigt, Sängerinnen und Sänger, die eine Stimmtherapie erfahren haben, wieder zurück zum Singen zu führen. Sie hören, wann eine Stimme Probleme hat und können adäquat reagieren. Durch ihre im CAS erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten können sie Stimmstörungen vorbeugen.

Teilnehmende aus dem Bereich Logopädie

werden befähigt, Sängerinnen und Sänger innerhalb einer Stimmtherapie wieder an den Gesangsunterricht heranzuführen, so dass nicht speziell weitergebildete Gesangspädagogen- und Pädagoginnen die stimmbildnerische und künstlerische Arbeit wieder aufnehmen können.

Die Ausbildung ist modular aufgebaut und nach thematischen Schwerpunkten gegliedert. Die Aufteilung der Unterrichtstage und -inhalte ist so gewählt, dass sich die Weiterbildung gut mit der eigenen Berufstätigkeit vereinbaren lässt.

Der Unterricht besteht aus 7 x 2 Präsenztagen, Hospitationen in der phoniatrischen Sprechstunde, Logopädie und Gesangspädagogik, Intervisionsgruppentreffen sowie Selbststudium (Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, erstellen der Kompetenznachweise). Es wird keine schriftliche Abschlussarbeit verlangt.

Methodik

Die Methodik und Didaktik entspricht den Grundsätzen der aktuellen Hochschul- und Weiterbildungsdidaktik. Der Kontaktunterricht ist so angelegt, dass er einen hohen Einbezug der Studierenden ermöglicht und Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen mit einbringen können. Fachinput als auch praktisches Arbeiten sind gleichermassen vertreten und das Gelernte kann sofort in der Praxis angewendet werden. Der Unterricht des CAS Singstimme zeichnet sich durch eine hohe methodische Vielfalt aus.

Evaluation und Qualitätssicherung

Die Studienleitung bietet eine intensive Lernbegleitung an und ist zudem für eine einheitliche Haltung beim didaktischen Vorgehen, bei der Kursgestaltung und für den aktuellen Praxisbezug besorgt. Jeder Kurs wird von der Studienleitung und den Studierenden evaluiert. Die Anliegen der Studierenden werden als konkreter Auftrag zur steten Optimierung der Kursgestaltung entgegengenommen.

Die Kompetenznachweise dienen dazu, den individuellen Lernerfolg zu dokumentieren, Standortbestimmungen zu machen oder die CAS-Klasse an den eigenen Erkenntnissen teilhaben zu lassen. Für den Erhalt des Zertifikats wird vorausgesetzt, dass sie erfüllt und die Teile des Selbststudiums absolviert werden. Alles ist auch bei beruflicher Belastung im Alltag machbar und es wird keine schriftliche Abschlussarbeit verlangt. Zudem ist selbstverständlich auch die Präsenz im Unterricht (mindestens 80%) erforderlich.

Titel + Abschluss

Dozentinnen + Dozenten

Studienleitung

Nina Grunder: Leiterin Lehre der HKB und im Rahmen dieser Funktion auch Direktionsmitglied der Hochschule. Zudem Leiterin des Weiterbildungsschwerpunkts Singstimme, Sängerin und Gesangspädagogin sowie Organisationsentwicklerin.

Voraussetzungen + Zulassung

Der CAS Singstimme richtet sich an Gesangspädagoginnen und Logopäden. Je nach Vor-bildung können auch erfahrene Teilnehmende anderer Berufsgruppen aufgenommen werden. Es werden maximal 16 Teilnehmende zugelassen.

Zulassungsbedingungen

Gesangspädagoginnen und Gesangspädagogen: vorausgesetzt wird ein Lehrdiplom, ein Master Pedagogy oder eine gleichwertige Ausbildung im Fach Gesang. Zudem wird eine mehrjährige Unterrichtserfahrung erwartet. Erfahrene Pädagoginnen und Pädagogen können in Ausnahmefällen auch ohne entsprechenden Berufsabschluss "sur Dossier" aufgenommen werden.

Logopädinnen und Logopäden: es wird ein Diplom- oder ein Bachelor-Abschluss in Logopädie oder eine gleichwertige Ausbildung vorausgesetzt. Zudem wird in der Regel eine mehrjährige Berufserfahrung erwartet. Mindestens 15 Gesangsstunden müssen als Selbsterfahrung vorgewiesen oder studienbegleitend absolviert werden.

Ausnahmen

In Ausnahmefällen können Interessierte anderer Berufsgruppen "sur Dossier" aufgenommen werden, sofern sie über ein grosses Wissen und entsprechende Erfahrung in der Arbeit mit der Singstimme mitbringen. Bei "sur Dossier"-Aufnahmen ist ein Motivationsschreiben erforderlich und es wird in der Regel ein Aufnahmegespräch geführt.

Anmeldung

Zur Anmeldung wird ein tabellarischer Lebenslauf und eine Zeugniskopie des massgebenden Abschlusses benötigt. Die Studienleitung entscheidet gestützt auf die Anmeldeunterlagen und einem persönlichen Aufnahmegespräch abschliessend über die Aufnahme. Die Studienleitung behält sich vor, bei einer grossen Anzahl von Studienbewerbungen eine Auswahl zu treffen.

Sprachkenntnisse

Deutsch

Organisation + Anmeldung

Der Studiengang umfasst 12 ECTS-Credits und läuft über zwei Semester.

Unterrichtstage sind Freitag und Samstag. Detaillierte Kursdaten folgen. Änderungen vorbehalten.

Anmeldeschluss: 1. Juni 2020
Studienbeginn: Herbstsemester 2020

Eine Anmeldung ist noch nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie uns um mehr Informationen betreffend dem Studiengang zu erhalten.

Studiengebühr CHF 4'950 plus Einschreibegebühr CHF 250. Die Gebühren sind steuerlich absetzbar. Wir beraten Sie gerne betreffend Ratenzahlungen.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen mit ECTS-Credits an der Berner Fachhochschule. 

Beratung + Veranstaltungen

Studienberatung

Studienleiterin: Nina Grunder
Telefon +41 31 848 39 59

Sekretariat: Reto Witschi
Telefon +41 31 848 38 15

Veranstaltungen

Es sind derzeitig keine Veranstaltungen geplant.

Studienort + Infrastruktur