Musikpädagogik in spezifischen Kontexten

In diesem vielseitigen, berufsbegleitenden Master-Studiengang können Sie Ihre musikpädagogischen Fähigkeiten professionell vertiefen und erweitern.

Der Studiengang: 

  • richtet sich an diplomierte Musikpädagogen mit grosser Berufserfahrung, Musikerinnen mit zwei Mastern in Performance (Studienbeschränkung) und an Unterrichtende ohne entsprechenden Abschluss mit grosser Lehrerfahrung,
  • dient der professionelle Vertiefung von pädagogischen und didaktischen Kenntnissen,
  • erweitert Ihre künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten und fachspezifischen Unterrichtsmethoden,
  • beschäftigt sich mit aktuellen Entwicklungen und Tendenzen der Instrumentalpädagogik,
  • ermöglicht Ihnen, den eigenen Unterrichtstil zu analysieren und zu reflektieren und die Lerninhalte der gewählten Studienvertiefungen in Ihren Unterricht zu übertragen,
  • zeigt, wie Sie «Werkzeuge» und Methoden für aktuelle Unterrichtsformen, musikpädagogische Projekte und neue Unterrichtssegmente erarbeiten.
Stimmungsbild Musikpädagogik

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Master of Advanced Studies (MAS)
  • Dauer 4 bis 5 Jahre
  • Unterrichtstage Richten sich nach dem jeweiligen CAS
  • Anmeldefrist Der MAS-Einstieg ist mit jedem CAS-Beginn möglich
  • Anzahl ECTS 60 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 20'800
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern Ostermundigenstrasse
    Biel
  • Departement Hochschule der Künste Bern
  • Nächste Durchführung Frühlingssemester 2020

Studiengangsbroschüre MAS Musikpädagogik

Inhalt + Aufbau

Portrait

Sie schärfen in dieser Weiterbildung Ihr berufliches Profil, sind dadurch in der Lage, neue Marktsegmente zu bedienen und prägen Ihre Arbeit gebende Institution durch Ihren initiativen Unterricht. Sie lernen innovativen, vielseitigen und variablen Musikunterricht zu gestalten, welcher die individuellen Voraussetzungen der Lernenden berücksichtigt, kreative Prozesse einleitet, sich stetig hinterfragt und sich kontinuierlich erneuert.

Ausbildungsziel

  • Sie erweitern und vertiefen Ihre pädagogisch didaktischen Kenntnisse, Ihre künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten und die fachspezifischen Unterrichtsmethoden für den Musikunterricht an Musikschulen mit Lernenden verschiedenster Altersstufen aufbauend auf den Kompetenzen, die Sie in einem MA Music Pedagogy oder MA Music Performance erworben haben.
  • Sie lernen innovativen, vielseitigen und variablen Musikunterricht zu gestalten, welcher die individuellen Voraussetzungen der Lernenden berücksichtigt, kreative Prozesse einleitet, sich stetig hinterfragt und sich kontinuierlich erneuert.
  • Sie sind in der Lage, aktuelle Entwicklungen in der Instrumentalpädagogik zu verfolgen, diese für ihre Unterrichtstätigkeit zu adaptieren und damit die musikalisch-kommunikative Kompetenz der Schüler mit grosser Methodenvielfalt zu fördern.
  • Sie sind sich Ihrer Verantwortung und des eigenen Unterrichtsstils bewusst und kennen dessen Stärken und Grenzen.
  • Sie reflektieren Ihre Arbeitspraxis und stellen den Transfer zwischen den Lerninhalten der gewählten Studienvertiefungen (CAS) und Ihrem bisherigen und parallellaufenden Unterricht her.
  • Sie schärfen Ihr berufliches Profil und sind dadurch in der Lage, neue Marktsegmente zu bedienen und somit in Ihrer beruflichen Identität flexibel zu bleiben.
  • Sie können Projekte mit bzw. für Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen ausserhalb des eigentlichen Unterrichts mit grosser Sicherheit und in Kenntnis des «state of the arts» durchführen.
  • Sie prägen Ihre Arbeit gebende Institution durch ihren initiativen Unterricht und entwickeln als Pädagogen eine grosse Ausstrahlung in ihrer Region oder in fachnahen Publikationsorganen.

Inhalte

Das Studium setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

  • Pflichtmodul CAS Profil Musikpädagogik
    Der CAS Profil Musikpädagogik vermittelt Methodik und Didaktik auf dem zeitgemässen Stand der Musikpädagogik, ermöglicht künstlerische Vertiefungen und fördert die individuelle Profilbildung von Musikpädagoginnen und Musikpädagogen.
  • Individuelle Vertiefung 1 und 2
    In der individuellen Vertiefung 1 und 2 wählen Sie zwei CAS aus dem Weiterbildungsangebot Musikpädagogik der HKB. Die Wahl der CAS erfolgt in Absprache mit der MAS-Studienleitung. 
  • Individuelle Vertiefung 3
    Die dritte individuelle Vertiefung setzt sich zusammen aus fünf INPUTS aus dem Weiterbildungsangebot der HKB und einer CAS Arbeit oder einem weiteren CAS aus dem Angebot der HKB inklusive CAS Arbeit.
  • Master-Thesis Modul
    Einführung in die Master-Thesis, Verfassen der schriftlichen Arbeit, Mentorat, öffentliche Präsentation

Weiterbildungsangebot Musikpädagogik

Zur Auswahl füre Ihre individuellen Vertiefungen stehen folgende Studiengänge zur Auswahl:

 
Französische Studienangebote

  • CAS Enseignement instrumental pour les petits
  • CAS Enseignement musical et besoins particuliers
  • CAS Profil pédagogique musical
  • CAS Musique en mouvement (bilingue français/allemand)

Weitere CAS Angebote der HKB oder anderer Hochschulen können in Rücksprache mit der Studienleitung an den MAS angerechnet werden.

Methodik

Die Methodik und Didaktik im MAS Musikpädagogik in spezifischen Kontexten entspricht den Grundsätzen der aktuellen Hochschul- und Weiterbildungsdidaktik. Der Kontaktunterricht ist so angelegt, dass er einen hohen Einbezug der Studierenden ermöglicht und Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen mit einbringen können. Fachinput als auch Praxisarbeiten sind gleichermassen vertreten. Durch methodische Vielfalt, Diskussionen und kritische Betrachtungen wird die Entwicklung von neuen Ideen und Lösungen gefördert.

Evaluation und Qualitätssicherung

Die Studienleitung bietet eine intensive Lernbegleitung an und ist zudem für eine einheitliche Haltung beim didaktischen Vorgehen, bei der Kursgestaltung und für den aktuellen Praxisbezug besorgt. Jeder CAS wird von der Studienleitung und den Studierenden evaluiert. Die Anliegen der Studierenden werden als konkreter Auftrag zur steten Optimierung des MAS entgegengenommen. Die Abschlussarbeiten werden nach transparenten Beurteilungsrastern bewertet.

Die Kompetenznachweise der Module 1-3 richten sich nach den Vorgaben der jeweiligen CAS. Abschiessender Kompetenznachweis ist die Erstellung und Präsentation einer Master-Thesis mit der Benotung «genügend» oder höher.

Die Master-Thesis

Nach dem erfolgreichen Abschluss des CAS Profil Musikpädagogik sowie der individuellen Vertiefungen 1 – 3 verfassen Sie eine schriftliche Master-Thesis. Das Thema der Master-Thesis steht in engem Zusammenhang mit den Lerninhalten des MAS Musikpädagogik in spezifischen Kontexten und wird von der MAS Studienleitung genehmigt. Der Gesamtaufwand für die Master-Thesis entspricht ca. 360 Stunden inklusive Einführung in die Master-Thesis, Konzepterstellung, Literaturstudium, Auswertungen, Mentorat, Verfassen der Arbeit, Vorbereitung und Präsentation.

Für das Mentorat stehen Dozierende des MAS Musikpädagogik in spezifischen Kontexten oder der BFH zur Verfügung. Bei Bedarf können Expertinnen und Experten aus dem Berufsfeld hinzugezogen werden.

Titel + Abschluss

Master of Advanced Studies (MAS) in «Musikpädagogik in spezifischen Kontexten»

Der Verband Bernischer Musikschulen sowie weitere Kantonalverbände anerkennen den MAS Musikpädagogik in spezifischen Kontexten als lohnrelevante Nachqualifikation für den Unterricht an Musikschulen.

Dozentinnen + Dozenten

Studienleitung

Andrea Ferretti: Musikmanagerin, Flötistin, Musikpädagogin, Instrumentalpädagogische Unterrichtsforschung, Leitung Weiterbildungsschwerpunkt Musikpädagogik HKB, Koordination Musikpädagogische Forschung HKB

Weitere CAS Leitende

Andreas Cincera: Schulpraxisberater und Supervisor ISSVS, Dozent Musikhochschulen Bern, Lugano, Zürich und GIG Würzburg, Musiklehrer auf allen Ausbildungsstufen, Leiter Institut für Musik & Pädagogik IMP, Unterrichts- und Interventionsforschung

Christoph Brunner: Schlagzeuger, Instrumentallehrer Ecole de musique Jura Bernois, Dozent Fachhochschule Kaleidos, Beauftragter für Chancengleichheit und Inklusion der HKB

Dozierendenpool

Spezialisten der Hochschule der Künste Bern, der Berner Fachhochschule sowie ausgewiesene Fachexperten aus der Praxis bilden das Dozierendenteam. Sie verfügen alle über fachliche sowie wissenschaftliche Qualifikationen, eine ausgeprägte Didaktik- und Sozialkompetenz und haben Erfahrungen im Unterricht mit Erwachsenen.

Voraussetzungen + Zulassung

Diplomierte Musikpädagogen mit grosser Berufserfahrung, Musikerinnen mit zwei Mastern in Performance (Studienbeschränkung), die den formalen Erwerb einer soliden musikpädagogischen Ausbildung möchten, Unterrichtende ohne adäquaten Abschluss mit grosser Lehrerfahrung und erwiesenem Leistungsausweis, die eine Nachqualifikation mit Lohnrelevanz anstreben.

Zulassungsbedingungen

Zugelassen werden Personen mit einem MA Music Pedagogy einer Musikhochschule oder einer anderen gleichwertigen Ausbildung und mindestens zwei Jahre Unterrichtstätigkeit. Es können auch Personen mit zwei Masterabschlüssen in Music Performance aufgenommen werden, welche auf dem Weiterbildungsweg eine musikpädagogische Qualifikation erhalten möchten.

Ausnahmen

Bei besonderer Eignung können Personen mit mehrjähriger Erfahrung aufgenommen werden, welche über keinen instrumentalpädagogischen Abschluss verfügen. Voraussetzungen dafür sind:

  • mindestens acht Jahre Erfahrung im Berufsfeld 
  • Anstellung im Bereich der Musikpädagogik 
  • Empfehlungsschreiben der Arbeit gebenden Musikschule

Die Aufnahme „sur dossier“ ist in Absprache mit der Studienleitung möglich. Dieses Aufnahmeverfahren erfordert eine gründliche Evaluation der vorhandenen Fähigkeiten sowie ein Aufnahmegespräch.

Eignungsabklärung

Die Eignungsabklärung besteht aus einem Gespräch mit der Studienleitung über die Motivation und Zielsetzungen für den MAS.

Anmeldung

Die Studienleitung entscheidet gestützt auf die eingereichten Anmeldeunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugniskopie des massgebenden Abschlusses inkl. Matrikelnummer bei Hochschulabschluss) und dem persönlichen Aufnahmegespräch abschliessend über die Aufnahme. Die Studienleitung behält sich vor, bei einer grossen Anzahl von Studienbewerbern eine Auswahl zu treffen.

Organisation + Anmeldung

Der MAS Musikpädagogik in spezifischen Kontexten ist modular aufgebaut. Die Ausbildung ist berufsbegleitend, umfasst 60 ECTS-Credits und dauert vier bis fünf Jahre. Um den MAS erfolgreich zu absolvieren, bedarf es vier erfolgreich abgeschlossener CAS Studiengänge.

Unterrichtstage richten sich nach den Studiendaten des jeweiligen CAS.

Der Einstieg in den MAS-Studiengang ist mit jedem CAS-Beginn möglich.

Der MAS beinhaltet vier CAS plus ein Mastermodul. Die Studiengebühr für den ersten CAS beträgt CHF 4'950, für jeden weiteren CAS belaufen sich die Kosten nur auf CHF 4'700 plus eine einmalige Einschreibegebühr von CHF 250. Die Kosten für das Mastermodul inklusive Master-Thesis belaufen sich auf CHF 1'500. Die Gebühren sind steuerlich absetzbar.

Beratung + Veranstaltungen

Studienberatung

Studienleitung: Andrea Ferretti 
Telefon +41 31 848 39 57

Sekretariat: Carol Kessler
Telefon +41 31 848 49 22

Individuelle Weiterbildung

Gerne unterstützen und beraten wir Sie als Musikschullehrperson bei der Planung Ihrer individuellen beruflichen Weiterbildung, bei der Auseinandersetzung mit Fragen der Berufsidentität oder helfen Ihnen bei Ihrem Berufseinstieg.


Angebote für Musikschulen

Für Musikschulen bieten wir spezifische Weiterbildungsformate zu Inhalten aus diesem oder weiteren CAS an. Mit den sogenannten «Holkursen» können Sie unsere Experten direkt zu Ihnen an die Musikschule holen. Diese halten massgeschneiderte Weiterbildungen vom kurzen Inputreferat für die Sitzung bis zum eintägigen Kurs für Ihr Musikschulteam.

Veranstaltungen

Es sind derzeitig keine Veranstaltungen geplant.

Studienort + Infrastruktur