Agri-Benchmark Beef Schweiz

Die internationalen Handelsbeziehungen im Agrarsektor entwickeln sich dynamisch. Das Agri-Benchmark Beef vergleicht international unterschiedliche Produktionssysteme und soll die Schweizer Beef-Produktion effizienter machen.

Factsheet

  • Lead department School of Agricultural, Forest and Food Sciences
  • Institute Resource-efficient agricultural production systems
  • Research unit Rural Economics and Sociology
  • Funding organisation Schweizerische Eidgenossenschaft (Bundesverwaltung)
  • Duration 01.06.2015 - 20.09.2018
  • Project management Andreas Hochuli
  • Head of project Andreas Hochuli
  • Keywords Agri-Benchmark, Beef, Betriebskosten

Situation

Ziel ist die Analyse der Leistungsfähigkeit der nationalen Rindfleischerzeuger mit der internationalen Konkurrenz und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Rindfleischerzeuger gegenüber allen Handelspartnern abzubilden.

Course of action

Im Agri-Benchmark Beef werden typische Schweizer Mast- und Mutterkuh Betriebe mit entsprechenden Vergleichsbetrieben in den Partnerländern verglichen und analysiert. Die Beurteilung der Wettbewerbsfähigkeit des Sektors bzw. der Produktionsverfahren steht im Vordergrund. Die Ergebnisse werden auf internationaler Ebene verglichen und analysiert und in Handelsbeziehungen eingeordnet, sodass Politikfolgenabschätzungen kostengünstig gegeben werden können.