Genetik von Merkmalen der Fellfarbe bei Ziegen

Im Rahmen des vorliegenden Projektes werden Sequenzdaten genutzt für die Analyse von Selektionssignaturen in den Schweizer Ziegenrassen.

Factsheet

  • Lead department School of Agricultural, Forest and Food Sciences
  • Institute Resource-efficient agricultural production systems
  • Research unit Livestock and Horses
  • Funding organisation SNSF
  • Duration (planned) 01.04.2017 - 31.03.2020
  • Project management Christine Flury
  • Head of project Christine Flury
  • Keywords Genetik, Ziege, Sequenzdaten

Situation

Das Projekt hat zum Ziel, Selektionssignaturen für Schweizer Ziegenrassen herzuleiten. Zu dem Zweck wird für jede Rasse ein Pool von 12 Ziegen sequenziert.

Course of action

Das Projekt hat zum Ziel, Selektionssignaturen für Schweizer Ziegenrassen herzuleiten. Zu dem Zweck wird für jede Rasse ein Pool von 12 Ziegen sequenziert. Basierend auf den Sequenzdaten werden Regionen des Genoms abgeleitet, in welchen die Allelfrequenzen der verschiedenen Rassen unterschiedlich sind. Es wird erwartet, dass so Gene und allenfalls Mutationen aufgedeckt werden können, welche die Variation in Merkmalen der Fellfarbe, Grösse und Milchleistung beeinflussen.