Masterdatenkonzept Lebensmittelkette

Das Masterdatenkonzept für die Lebensmittelkette beschreibt, wie Unternehmen, Betriebe, Tierhaltungen, Personen, Lebensmittel, Tiere, Pflanzen identifiziert und die zugehörigen Daten administriert und genutzt werden können.

Factsheet

  • Lead department Business
  • Institute Institute for Digital Enabling
  • Research unit Robuste und adaptive Systeme
  • BFH centre BFH Centre for the Digital Society
  • Funding organisation Others
  • Duration 01.04.2019 - 31.12.2019
  • Project management Thomas Jarchow
  • Head of project Thomas Jarchow
  • Keywords Masterdatenkonzept, Lebensmittelkette

Situation

Ziel ist, die gegenseitige Datennutzung zu vereinfachen, mehrfache Datenerhebung zu verhindern und redundante Datenbestände geordnet zu verwalten.

Course of action

Konsequenterweise müssen in den Informationssystemen entlang der Lebensmittelkette die Stammdaten harmonisiert, einheitlich definierte Begrifflichkeiten verwendet, Regeln und Verantwortlichkeiten für die Datenbewirtschaftung festlegt, sowie Mechanismen zum Mitführen von lokalen Daten orchestriert werden.

Result

Ausgehend vom Ist-Zustand der Systemlandschaft, der Datenflüsse und Datenpakete wurde eine Idealsicht entwickelt und davon abgeleitete Soll-Zustände entworfen sowie anstehende Problemfelder identifiziert und diskutiert.