Machbarkeitsstudie Ausbildungsstation

Die BFH führt eine Machbarkeitsstudie zur Abklärung der Umsetzung einer Interprofessionellen Ausbildungsstation durch.

Factsheet

  • Lead school School of Health Professions
  • Institute Nursing
  • Research unit Field of Innovation – Healthcare Personnel Skills and Development
  • Funding organisation Others
  • Duration (planned) 14.03.2022 - 31.12.2022
  • Project management Christoph Golz
  • Head of project Christoph Golz

Situation

In Zeiten knapper personeller Ressourcen in der praktischen Ausbildung bietet die Ausbildungsstation einen attraktiven Ansatz für Organisation, Ausbildende und Auszubildende. Das Konzept der Ausbildungsstation beinhaltet in der Umsetzung eine interprofessionelle Supervision. Auszubildende in ärztlichen, medizinisch-therapeutische Diensten und Pflegende betreuen unter Supervision Patient*innen auf der Ausbildungsstation. Studien zufolge erleichtert die Ausbildungsstation den Transfer in die Tätigkeit nach Graduierung durch die Entwicklung rollenspezifischer Kompetenzprofile. Auszubildende fühlten sich besser vorbereitet auf die Arbeit nach der Ausbildung und Supervisor*innen äusserten eine grössere Zufriedenheit. Zudem zeigte sich ein Zuwachs von interprofessionellem Wissen und Kompetenz, der sich förderlich auf die Zufriedenheit und die Aufenthaltsdauer der Patient*innen auswirkte. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wird evaluiert, inwiefern eine interprofessionelle Ausbildungsstation umsetzbar ist. Zur Erreichung des Ziels sollen folgende Fragen beantwortet werden: - In welchem Umfang ist eine Ausbildungsstation umsetzbar (ganze Abteilung oder einzelne Zimmer)? - Welche Erwartungen haben die Disziplinen und Positionen an die Ausbildungsstation? - Welche Herausforderungen sind in vergleichbaren Pilotprojekten relevant? - Welche Strukturen, Prozesse und Voraussetzungen haben sich in vergleichbaren Pilotprojekten bewährt?

Course of action

Die Machbarkeitsstudie wird in folgenden Schritten durchgeführt: 1. Simulation einer Schichtplanung auf 1 Jahr unter Beachtung einer Vielzahl an Einflussfaktoren. 2. Fokusgruppeninterviews mit Schlüsselpersonen der Organisation. 3. Literaturrecherche zu bestehenden Konzepten und Best-Practice-Modellen.