ReLait - Antibiotikareduktion auf Freiburger Milchwirtschaftsbetrieben - Konzept zur wissenschaftlichen Begleitung der ökonomischen Fragestellung

Ressourcen Projekt ReLait – Das Ziel ist, die Senkung des Antibiotikaeinsatzes in der Milchproduktion zu ermöglichen. Dieses Konzept ist ein Projektzusatz mit dem Schwerpunkt Wirtschaftlichkeit und soziale Aspekte.

Steckbrief

  • Lead-Departement Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
  • Institut Ressourceneffiziente landwirtschaftliche Produktionssysteme
  • Forschungseinheit Agrarökonomie
  • Förderorganisation Andere
  • Laufzeit (geplant) 01.01.2019 - 31.12.2026
  • Projektverantwortung Martin Pidoux
  • Projektleitung Martin Pidoux
  • Projektmitarbeitende Sandra Contzen
    Karin Ruchti
    Martin Pidoux
    Bruno Durgiai
    Thomas Blättler
  • Partner Institut agricole de l Etat de Fribourg
  • Schlüsselwörter Antibiotka Einsatz - Milchwirtschaft - Sozioökonomische Aspekte - Strategische Planung

Vorgehen

Der ökonomische Teil wird in zwei Themenfelder aufgeteilt. So werden einerseits die finanziellen und sozialen Auswirkungen der Antibiotikastrategie auf Betriebsebene untersucht. Anderseits wird der Blick auf die mittel- bis langfristigen Auswirkungen, bei den nachgelagerten Gliedern der Wertschöpfungskette gerichtet, das heisst der Einfluss der Antibiotikareduktion auf Milchqualität, Verarbeitung und Konsum ermittelt.