Ammoniakrechner in der AP22+

Erarbeitung eines Modells zur einzelbetrieblichen Berechnung von Ammoniakemissionen (Ammoniakrechner), der im Rahmen der Agrarpolitik eingesetzt werden kann, um Anreize zur Emissionsminderung zu setzen.

Steckbrief

  • Lead-Departement Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
  • Institut Agronomie
  • Forschungseinheit Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft
  • Förderorganisation Schweizerische Eidgenossenschaft (Bundesverwaltung)
  • Laufzeit (geplant) 01.03.2020 - 31.12.2021
  • Projektverantwortung Thomas Kupper
  • Projektleitung Thomas Kupper
  • Schlüsselwörter Ammoniak, Emissionen, Agrarpolitik, Direktzahlungen, Emissionsreduktion

Ausgangslage

Erarbeitung eines Modells zur einzelbetrieblichen Berechnung von Ammoniakemissionen (Ammoniakrechner), der im Rahmen der Agrarpolitik eingesetzt werden kann, um Anreize zur Emissionsminderung zu setzen.