Strassenverkehrsanlagen und Geotechnik

Im CAS Strassenverkehrsanlagen und Geotechnik lernen Sie alle Phasen eines Strasseninfrastrukturprojektes kennen und werden so zu einer gefragten Fachperson in einem wachsenden Marktumfeld.

In diesem Studiengang

  • lernen Sie alle Projektstufen kennen: Projektierung, Dimensionierung, Geotechnik, Materialtechnik und Erhaltung der Strassenanlagen, 
  • erfahren Sie, wie Sie Vorhaben im Bereich Strassenverkehrsanlagen planen und umsetzen,
  • profitieren Sie vom Wissen ausgewiesener Expertinnen und Experten, die Ihnen die neuesten Branchentrends aufzeigen.
Bild CAS Strassenverkehrsanlagen und Geotechnik

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS) BFH «Strassenverkehrsanlagen und Geotechnik»
  • Dauer 18 Kurstage
  • Unterrichtstage Die Kurstage variieren je nach Modul
  • Anmeldefrist Vier Wochen vor Studien- bzw. Modulbeginn
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 7'800.– (VSS-Mitglied)
    CHF 8'800.– (Nicht-VSS-Mitglied)
    Die Module können auch einzeln besucht werden und kosten zwischen CHF 2'050.– und CHF 3'300.– für VSS-Einzelmitglieder und zwischen CHF 2'300.–und CHF 3'550.– für Nicht VSS-Einzelmitglieder
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Je nach Teilnehmenden sind folgende Kursorte vorgesehen: BFH Burgdorf, BFH Biel, VSS Zürich
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung Anfang 2020

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die Projektierung und der Bau von Strassenverkehrsanlagen sind komplexe Aufgaben. Räumliche Begrenzung, reduzierte Unterhaltskosten, optimierte Materialwahl, hohe Lebensdauer, Verkehrssicherheit und Umweltgerechtigkeit: All diese Aspekte beeinflussen Planung, Bau und Unterhalt von Verkehrsinfrastruktur. 

Um solche Projekte zu planen und umzusetzen, braucht es gut ausgebildete Fachleute. Im CAS Strassenverkehrsanlagen und Geotechnik lernen Sie sämtliche Phasen eines Strasseninfrastrukturprojektes wie Projektierung, Dimensionierung, Geotechnik, Materialtechnik und Erhaltung der Strassenanlagen kennen. 

Ausbildungsziel

  • Neben einer ausführlichen Betrachtung der normativen Aspekte bietet dieses CAS eine kritische Analyse der Situation unter Berücksichtigung der neuesten Entwicklungen im Bereich der Strassenverkehrsanlagen. 
  • Nach Besuch der Weiterbildung sind Sie in der Lage, Projekte im Bereich der Strassenverkehrsanlagen und Geotechnik selbständig zu planen und umzusetzen und dabei örtlich zweckmässige Lösungen für alle Verkehrsteilnehmenden zu entwickeln.

Die CAS-Module bauen aufeinander auf, daher empfehlen wir, diese in der nachfolgenden Reihenfolge zu besuchen.

Modul Projektierung von Strassenverkehrsanlagen

  • Stellenwert der Projektierung und Verantwortung der Fachleute
  • Der Mensch im Mittelpunkt: Bedürfnisse, Fähigkeiten und Verhalten
  • Selbsterklärende Strassen: Systembetrachtung und Einflussfaktoren
  • Grundsätze Entwurf von Strassen ausserorts und innerorts
  • Projektierungsgrundlagen: wesentliche Richtwerte und Kontrollen
  • Neueste Forschungserkenntnisse
  • VSS-Normenwerk: relevante Normen und ihre Verknüpfung
  • Ermessensspielräume
  • Projektierungsmängel und ihre Auswirkungen
  • Analyse von Praxisbeispielen zum Erkennen von Optimierungspotenzialen (Strecke und Knoten, ausserorts und innerorts)
  • Herleitung von Lösungen unter Berücksichtigung der Anforderungen an Ausgestaltung, Leistungsfähigkeit, Verkehrssicherheit und Umwelt/Umgebung
  • Praxisbeispiele 
  • Vertiefung von ausgewählten Themen im Rahmen einer Modularbeit (Gruppenarbeit)

Lernziele
In diesem CAS-Modul erlangen Sie ein Grundverständnis für die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Systemkomponenten. Sie werden befähigt, die komplexen und gesteigerten Anforderungen an eine funktionsgerechte und sichere Strassenverkehrsanlage zu verstehen, um unter deren Berücksichtigung örtlich zweckmässige Lösungen zu entwickeln.

Modul Geotechnische Strassenanlagen & Strassenbaudimensionierung

  • Boden- und Baugrunduntersuchungen: Labor- und Feldmethoden, Anforderungen, Auswertung der Resultate
  • Geotechnische Dimensionierung und Stabilitätsnachweise
  • Geotechnische Konstruktionen: Böschungen, Hangsicherungen, Holzkästen, Gabionen, Winkelstützmauern, Bodenvernagelungen und Mikropfähle
  • Geokunststoffe: Materialien, Bauen mit Geokunststoffen, mechanische Eigenschaften
  • Haftpflichtrecht, Versicherungsdeckung, Anwendungsbereiche
  • Dimensionierung Unter- und Oberbau: Anforderungen an Strassenoberbau und Belag, Bemessungsgrundlagen und -verfahren, Methode gemäss Schweizer Normen
  • Multilayer Methoden
  • klimatische Einflüsse (Frost, Wasser)
  • Berücksichtigung von Spezialmaterialien
  • Tragsicherheit, Gebrauchstauglichkeit Grundzüge: Messmethoden, Auswertung der Restlebensdauer einer Strasse
  • Strassenanlagen Verstärkung: Bemessungsmethoden, Auswertung der Resultate
  • Strassenentwässerungssysteme: Planung und Projektierung von Anlagen, Schadstoffe, Dimensionierung von Strassenentwässerungssystemen, betrieblicher Unterhalt, Zustandskontrollen, baulicher Unterhalt

Lernziele
In diesem CAS-Modul werden Ihnen die notwendigen Kenntnisse zur Bemessung der Infrastruktur und des Strassenoberbaus vermittelt. Dazu untersuchen Sie die geotechnischen Aspekte und die Bemessung der gebundenen Schichten und beschäftigen sich mit der Problematik der Entwässerung. 

Normative Aspekte und Best-Practice bilden die Grundlage für den Unterricht; es werden Beispiele aus der Praxis (Fallstudien) verwendet, um den im Unterricht behandelten Stoff zu veranschaulichen und zu vertiefen.

Modul Materialtechnik und Materialprüfung

  • Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel: Bindemitteleigenschaften und -prüfung, rheologisches Verhalten, Anforderungen 
  • Zuschlagstoffe und ihre Charakterisierung: Eigenschaften, Prüfungen, Anforderungen 
  • Mischgutsorten und Mischguteigenschaften: Mischgutprüfungen und Anforderungen, Niedertemperaturasphalt, Kaltmischgut, Verwendung von Ausbauasphalt, Spezial-Asphaltbeläge 
  • Belagskonzepte und Belagstypen: Eigenschaften, Beanspruchungen, Qualität (Dauerhaftigkeit, Klima, Wasser), Umweltanforderungen (Einbautemperatur, Lärm), Recycling 
  • Fugen und Fahrbahnübergänge

Lernziele
In diesem CAS-Modul vertiefen resp. frischen Sie Ihre Kenntnisse über bitumenhaltige Materialien, deren Eigenschaften, Einsatz und Qualitätsprüfung auf. Im Mittelpunkt steht dabei die Schärfung des Bewusstseins für den Zusammenhang zwischen Materialeigenschaften, Materialverarbeitung und Bauwerksqualität. Weiter untersuchen Sie die verschiedenen Aspekte von Fahrbahneigenschaften.

Modul Erhaltung von Verkehrsanlagen

  • Bedeutung der Strasseninfrastruktur 
  • Gliederung der Strasseninfrastruktur: Teilsysteme 
  • Verfall und Lebensdauer unterschiedlicher Teilsysteme 
  • Zustand, Zustandserfassung und Zustandsentwicklung 
  • Dienstleistungsniveau, Benutzerkosten, Kosten Dritter, sozioökonomische Beeinträchtigung 
  • Erhaltungstechnik 
  • Erhaltungsstrategien und Erhaltungsplanung 
  • Berechnung von Arbeitsprogrammen und des Finanzbedarfs 
  • Diskussion von Beispielen aus der Praxis

Lernziele
In diesem CAS-Modul werden Sie mit den Methoden und bewährten Verfahren im Management von Strasseninfrastruktur und deren Teilen unterschiedlicher Gattungen wie Fahrbahn, Kunstbauten und Betriebs- und Sicherheitseinrichtungen vertraut gemacht.

  • Vorlesungen
  • Lehrgespräche und Erfahrungsaustausch
  • Gruppenarbeiten und Übungen
  • Studium von Best-Practice-Beispielen mit Reflexion
  • Exkursionen und Besichtigungen
  • Inputreferate ausgewiesener Fachleute
  • Coaching und persönliche Betreuung
  • Neuste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung
  • Freies Selbststudium (Aufarbeitung der Literatur, Projektarbeit)

Für den erfolgreichen Abschluss des CAS muss in allen Modulen ein Kompetenznachweis erbracht werden.

Ohne Kompetenznachweis erhalten Sie eine VSS-Weiterbildungsbestätigung.

Beim Besuch von einzelnen Modulen kann ein Kompetenznachweis erbracht werden, somit erhalten Sie ein VSS-Weiterbildungszertifikat.

Titel + Abschluss

Dozentinnen + Dozenten

Nicolas Bueche, Studienleiter CAS Strassenverkehrsanlagen und Geotechnik, Leiter Kompetenzbereich Verkehrsinfrastruktur BFH

Marion Doerfel, Professorin für Verkehrswegebau BFH

Martin Stolz, Leiter Institut für Siedlungsentwicklung und Infrastruktur BFH

Dr. Christiane Raab, EMPA – Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology

Dr. Rade Hajdin, Professor University of Belgrade, Präsident Infrastruktur Management Consultant

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

Das CAS richtet sich an Verkehrsplaner, Bauingenieurinnen, Geologen, Bauplanerinnen, Verkehrsingenieure, Architektinnen, Bauherrenvertreter und Behördenvertreterinnen und -vertreter.

Zulassungsbedingungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH). Über die Zulassung von Bewerbern entscheidet die Studienleitung «sur dossier».

Schulische Voraussetzungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH) oder eine gleichwertige Qualifikation.

Organisation + Anmeldung

Der Studiengang umfasst insgesamt ca. 140 Lektionen (inkl. Exkursionen und Besichtigungen, Prüfungen und Präsentationen Projektarbeiten), verteilt auf 18 Studientage resp. Halbtage. Für die Vor- und Nachbearbeitung, die selbstständigen Übungen, die Vorbereitung der schriftlichen Prüfungen und die Ausarbeitung der Projektarbeit muss mit einem zusätzlichen Aufwand von ca. 220 Stunden gerechnet werden.

Variieren je nach Modul.

Anmeldefrist ist vier Wochen vor Studienbeginn.

Ganzes CAS

CHF 7'800 für VSS-Einzelmitglieder (inkl. Abschlussarbeit)
CHF 8'800 für Nicht-VSS-Mitglieder (inkl. Abschlussarbeit)

Modul Projektierung von Strassenverkehrsanlagen

CHF 2'650 für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2'050 für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 2'900 für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2'300 für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Modul Geotechnische Strassenanlagen und Strassenbaudimensionierung

CHF 2'650 für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2'050 für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 2'900 für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2'300 für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Modul Materialtechnik und Materialprüfung

CHF 3'300 für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2'700 für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 3'550 für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2'950 für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Modul Erhaltung von Verkehrsanlagen

CHF 3'300 für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2'700 für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 3'550 für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2'950 für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Maximal 20 Personen

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen mit ECTS an der Berner Fachhochschule.

Infoveranstaltungen + Beratung

Studienort + Infrastruktur

Am Standort Burgdorf steht ein Strassenbaulabor zur Verfügung.