Orgel

Das MAS-Studium bietet ausgebildeten Pianisten und Berufsmusikerinnen mit sehr guten pianistischen Fähigkeiten die Möglichkeit, sich in Kirchenmusik und Orgel weiterzubilden.

Der Studiengang:

  • richtet sich an Pianisten und Pianistinnen mit abgeschlossenem MA Performance oder MA Pedagogy,
  • führt zum Master of advanced studies in Orgel, der einem regulären MA-Abschluss äquivalent ist,
  • bietet Ihnen die Möglichkeit, ein stilistisch breites Repertoire zu erarbeiten,
  • vermittelt Ihnen eine sach- und situationsgerechte musikalische Mitgestaltung der Liturgie,
  • vermittelt die wichtigsten Fächer des Berufsfeldes Kirchenmusik.
Stimmungsbild MAS Orgel

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Master of Advanced Studies (MAS)
  • Dauer 1 Jahr
  • Unterrichtstage Individuelle Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist Der MAS-Einstieg ist mit jedem CAS-Beginn möglich.
  • Anzahl ECTS 15 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 6'450
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern Papiermühlestrasse
    Bern Zentweg
  • Departement Hochschule der Künste Bern
  • Nächste Durchführung Herbstsemester 2020

Kontakt

Inhalt + Aufbau

Portrait

Mit der Absolvierung von CAS Basic und CAS Intermediate kann ein Diploma of Advanced Studies DAS erworben werden, das für kirchliche Anstellungen als reduzierter Berufsabschluss eingestuft werden kann. Der Besuch des MAS führt zum Master of advanced studies in Orgel, der einem regulären MA-Abschluss äquivalent ist.

Ausbildungsziel

Mit dem erfolgreichen Abschluss erwerben Sie nachfolgende Kompetenzen:

  • Sie verfügen über ein hohes instrumentales Niveau, kennen das wichtige Orgelrepertoire (unter Berücksichtigung aller Stile und Epochen) und verfügen über eine eigenständige Sicht auf die musikalischen Werke und ihre Interpretation
  • Sie sind kompetente Fachpersonen für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste und weiterer kirchlicher Anlässe und werden dem Spektrum unterschiedlichster Gemeindeaktivitäten mit stilistischer Breite gerecht
  • Sie sind befähigt zu weiteren Aufgaben hinzugezogen werden zu können, wie z.B. Singleitung in Gottesdiensten
  • Sie üben ihren Beruf kompetent und kreativ aus und sind darauf vorbereitet, ihre Tätigkeit als Organistin und Organist vielfältig weiterzuentwickeln

Der Kernfachunterricht Orgel wird ergänzt durch liturgisches Orgelspiel und ein Seminar, das gemeinsam mit den Studierenden der BA/MA-Studiengänge durchgeführt wird.

Dazu kommen die Fächer des Berufsfeldes Kirchenmusik, verteilt auf die drei CAS-Kurse (Liturgik/Hymnologie, Gregorianik, Orgelkunde und Orgelliteratur, Kirchenmusikgeschichte), gemeinsam mit den BA-Studierenden und den Kursen der nebenberuflichen Ausbildung.

Die Verteilung dieser Fächer auf die einzelnen CAS (insbesondere basic und intermediate) richtet sich nach dem Unterrichtsangebot in diesen Kursen.

Methodik

Die Methodik und Didaktik entsprechen den Grundsätzen der aktuellen Hochschul- und Weiterbildungsdidaktik. Der Kontaktunterricht ist so angelegt, dass er einen hohen Einbezug der Studierenden ermöglicht und Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen mit einbringen können. Durch methodische Vielfalt, Diskussionen und kritische Betrachtungen wird die Entwicklung von neuen Ideen und Lösungen gefördert. Das Selbststudium umfasst Vor- und Nachbereitung des Kontaktunterrichts, Skript- und Literaturstudium, Reflexion und Dokumentation der eigenen Lernprozesse und der Praxistransfers.

Evaluation und Qualitätssicherung

Die Studienleitung bietet eine intensive Lernbegleitung an und ist zudem für eine einheitliche Haltung beim didaktischen Vorgehen, bei der Kursgestaltung und für den aktuellen Praxisbezug besorgt. Jeder Kurs wird von der Studienleitung und den Studierenden evaluiert. Die Anliegen der Studierenden werden als konkreter Auftrag zur steten Optimierung der Kursgestaltung entgegengenommen. Die Abschlussarbeiten werden nach transparenten Beurteilungsrastern eingeschätzt.

Im Zentrum steht die Entwicklung und die Realisation eines Konzertprogramms in Hinblick auf den Master Abschluss. Eine Prüfungen in instrumentaler Praxis und eine schriftliche Diplomarbeit bilden zusammen die Master-Thesis.

Titel + Abschluss

Master of advanced Studies (MAS) in «Orgel»

Dozentinnen + Dozenten

Studienleitung

Antonio Garcia

Dozierendenpool

Orgel: Pascale Van Coppenolle, Daniel Glaus, Antonio Garcia
Liturgisches Orgelspiel: Antonio Garcia
Chorleitung, Stimmbildung- und Leitung: Christine Guy
Orgelkunde: Marc Fitze
Orgelliteratur: Emanuele Jannibelli
Orgelspiel Spezialgebiete: Antonio Garcia
Liturgik & Hymnologie (DE): Christine Oefele
Liturgie & Hymnologie (FR): Benoît Zimmermann
Kirchenmusikgeschichte: Dr. Luigi Collarile
Gregorianik: Pater Armin Russi

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

Pianistinnen und Pianisten mit abgeschlossenem MA Music Performance oder MA Music Pedagogy.

Zulassungsbedingungen

Sehr guter Abschluss der drei CAS Orgel basic, intermediate und advanced.

Ausnahmen

Die Aufnahme „sur dossier“ ist in Absprache mit der Studienleitung möglich. Dieses Aufnahmeverfahren erfordert eine gründliche Evaluation der vorhandenen Fähigkeiten sowie ein Aufnahmegespräch.

Anmeldung

Zur Anmeldung wird ein tabellarischer Lebenslauf und eine Zeugniskopie des massgebenden Abschlusses (inkl. Matrikelnummer bei Hochschulabschluss) und ein Motivationsschreiben benötigt. Über die Aufnahme entscheidet die Studienleitung auf Grund der eingereichten Unterlagen. Die Studienleitung behält sich vor, bei einer grossen Anzahl von Studienbewerbern eine Auswahl zu treffen.

Sprachkenntnisse

Deutsch und Französisch

Organisation + Anmeldung

Der Kurs dauert zwei Semester zu 14 Unterrichtswochen und umfasst 15 ECTS-Credits. Ein ETCS-Credit entspricht einer Arbeitszeit von 30 Stunden, verteilt auf Kontaktstudium und Selbststudium.

Der Unterricht wird mit den Dozierenden individiuell vereinbart. Der Kernfachunterricht Orgel umfasst 45 Minuten und findet wöchentlich statt.

Der Einstieg in den MAS-Studiengang ist mit jedem CAS-Beginn möglich.

Studiengebühr CHF 6’200 plus Einschreibegebühr CHF 250.

Mit einem Nachweis über die Angehörigkeit zur Reformierten Kirche Bern-Jura-Solothurn (bitte mit der Anmeldung einreichen) beträgt die ermässigte Studiengebühr CHF 4'200 plus Einschreibegebühr CHF 250.

Beratung + Veranstaltungen

Studienberatung

Studienleiter: Antonio Garcia

Sekretariat: Ana Cancela
Telefon +41 31 848 38 84

Veranstaltungen

Studienort + Infrastruktur

Der Kernfachunterricht findet je nach Dozent in einer Kirche statt.