Messung von Ammoniakemissionen auf der Weide

Die Bedeutung der Weide hat in der landwirtschaftlichen Produktion über die letzten Jahre insbesondere bei Rindvieh aufgrund von Anreizen zur Förderung des Tierwohls sowie ökonomischen Vorteilen zugenommen.

Factsheet

  • Lead school School of Agricultural, Forest and Food Sciences
  • Institute Resource-efficient agricultural production systems
  • Research unit Sustainability and ecosystem
  • Funding organisation Schweizerische Eidgenossenschaft (Bundesverwaltung)
  • Duration 01.04.2015 - 19.06.2018
  • Project management Thomas Kupper
  • Head of project Thomas Kupper
  • Project staff Christoph Häni
    Thomas Kupper
  • Partner Bundesamt für Umwelt BAFU
    INRA Sol Agro et hydrosystème Spatialisation, Rennes
    INRA Environnement et Grandes Cultures
    Agroscope
  • Keywords Ammoniak, Emissionen, Milchkühe, Weide, bLS, Ausbreitungsmodell

Situation

Projektziel: 1. Verbesserung der Messung und Modellierung von Ammoniakemissionen aus Weidesystemen. 2. Bestimmung von Emissionsraten von Rindvieh, die zur Erstellung von Ammoniak Emissionsinventaren verwendet werden können.

Course of action

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit führenden Gruppen im Bereich der Messung und Modellierung von gasförmigen Spurenstoffen werden Ammoniakemissionen von Weidesystemen gemessen. Die Bestimmung der Emissionsflüsse erfolgt mittels modernster Methoden zur Ausbreitungsmodellierung wie bLSmodelR. Die Resulate werden innerhalb der verschiedenen Methoden verglichen. Das Projekt führt zu einer Verbesserung des messtechnischen Knowhows und der Qualität von Emissionsinventaren.