Projekt Evaluation zur Optimierung der Waldpolitik 2020

Mit einer formativen Evaluation zum Abschluss der Waldpolitik 2020 des Bundes werden Grundlagen für künftige Handlungsprogramme geschaffen, Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Waldpolitik formuliert und Optimierungspotential aufgezeigt.

Factsheet

  • Lead department School of Agricultural, Forest and Food Sciences
  • Institute Multifunctional Forest Management
  • Research unit Forest Policy and International Forest Management
  • Funding organisation Others
  • Duration (planned) 01.07.2020 - 31.12.2020
  • Project management Evelyn Constance Coleman Brantschen
  • Head of project Evelyn Constance Coleman Brantschen
  • Keywords Waldpolitik 2020, Evaluation, Optimierung, Wirkungsmodell

Situation

Die Waldpolitik ist eine Verbundaufgabe zwischen Bund und Kantonen. Der Bundesrat legte am 31.08.2011 mit der Waldpolitik 2020 die strategische Ausrichtung der Waldpolitik des Bundes fest, welche die unterschiedlichen und nicht selten divergierenden Interessen der Gesellschaft erfasst. Konkretisierende Gesetzesbestimmungen traten am 1.01.2017 in Kraft. Ziel dieser Evaluation ist es, Grundlagen für zukünftige Handlungsprogramme ab 2030 (inkl. der notwendigen Entscheidungsgrundlagen für den Planungsprozess) zu schaffen, sowie eine eventuelle Integration (Vereinigung) mit der Ressourcenpolitik Holz zu prüfen. Im Zentrum steht die Frage, inwiefern der bisherige strategische Überbau und entsprechende Massnahmen geeignet waren, um die erwarteten Wirkungen zu entfalten. Ein besonderes Augenmerk soll auf Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Waldpolitik gelegt werden. Dabei soll ein Ausblick erarbeitet werden, der aufbauend auf den Evaluationsresultaten Optimierungspotential aufzeigt. Die Erkenntnisse aus der Evaluation sollen zudem als Input für die Erstellung eines Gesamt-Wirkungsmodells für die Waldpolitik nach 2030 verwendet werden. Insgesamt sollen nachvollziehbare und repräsentative Grundlagen geschaffen werden, welche eine fundierte zukünftige strategische Ausrichtung der Waldpolitik ermöglichen.

Course of action

Das Projekt ist in drei Arbeitspakete aufgeteilt. Arbeitspaket A - Konzeptualisierung (Lead: Universität Bern) – befasst sich mit der Eignung des strategischen Überbaus der Waldpolitik 2020 zur Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen für die Waldpolitik. Arbeitspaket B – Umsetzung (Lead: ETH Zürich) – befasst sich mit der Evaluation der Waldpolitik 2020 auf Bundesebene. Arbeitspaket C – Wirkungsanalyse (Lead: HAFL) – befasst sich mit der Analyse der Wirkung der Waldpolitik 2020. Dabei wird einerseits den Impact, d.h. die gewollte oder ungewollte Verhaltensänderung der Adressaten, und andererseits den Outcome, d.h. die Veränderungen in der Gesellschaft oder natürlichen Umwelt, welche ursächlich auf eine bestimmte öffentliche Politik zurückzuführen sind analysiert.